in

«Prince Charming» erhält den Grimme-Preis

Die Gay-Dating-Show bekommt die begehrte Auszeichnung

Prince Charming
Bei «Prince Charming» hat es zwischen Nicolas Puschmann und Lars Tönsfeuerborn gefunkt (Foto: TV Now)

Die Grimme-Preis-Gewinner 2020 stehen fest: Auch die erfolgreiche schwule Kuppelshow «Prince Charming» zählt zu den diesjährigen Preisträgern!

In der Kategorie «Unterhaltung» wird Deutschlands erste Gay-Dating-Show mit einer der renommiertesten deutschen Auszeichnungen für Fernsehsendungen und -leistungen bedacht. Aus der Begründung der Jury: «Dank der Unbefangenheit, die ein Format so nur in seiner Debütstaffel haben kann, brechen sich in «Prince Charming» immer wieder unerwartet Momente echter Gefühle und echter Verbundenheit Bahn. (…) nicht nur tolle, emotionale Fernsehunterhaltung, (…) auch eine neue Art von Märchen.» Die Preisverleihung findet am 27. März in Marl statt.

Prince Charming: «Mehr als nur eine kleine Schwärmerei»

Der nicht-dotierte Grimme-Preis zeichnet TV-Sendungen und -leistungen aus, die von einer Jury als vorbildlich bewertet werden. Er gilt als einer der wichtigsten Preise für Qualitätsfernsehen in Deutschland. Letztes Jahr erhielten ihn die Serie «Beat» und Maren Kroymann sowie der Berliner Tatort mit dem schwulen – oder bisexellen – Kommissar Robert Karow (MANNSCHAFT berichtete).

Werbung


«Dass die Sendung nicht nur die Herzen unserer User erobert hat, sondern jetzt auch den Grimme-Preis erhält, ist ein grosser Ritterschlag und zeigt, dass es höchste Zeit für die erste schwule Dating-Show in Deutschland war. Unser herzlicher Dank gilt der Jury, aber auch Seapoint und unserem Redaktionsteam um Kirsten Petersen, die das Format so unterhaltsam und berührend zugleich umgesetzt haben», so Henning Tewes, Co-Geschäftsleiter von TVNOW.

MANNSCHAFT im März: Raus aus gesellschaftlichen Zwängen!

Ein gutes Jahr nach dem Start als eigenständiger Streamingdienst der Mediengruppe RTL Deutschland so eine Auszeichnung zu bekommen, sei wirklich etwas Besonderes und bestärke den Sender darin, auch weiterhin mutig und offen zu programmieren. «Da ist auch schon einiges geplant», so Tewes weiter.

Nina Klink, Produzentin von Seapoint Productions ergänzt: «Egal ob männerliebende Kerle oder frauenküssende Männer – die Liebe ist eine universelle Geschichte, die wir uns alle gerne erzählen! Das gesamte Team freut sich wahnsinnig über diesen Preis! Gemeinsam mit TVNOW durften wir für mehr Vielfalt in der deutschen Unterhaltung sorgen. Hoffentlich gibt es in Zukunft noch mehr davon!»

Werbung

In Kürze kommt die erste Staffel von «Prince Charming» auch ins Free-TV: VOX zeigt das Erfolgsformat ab dem 20. April immer montags um 22.15 Uhr. Dann sucht Nicolas Puschmann unter 20 Singlemännern in Griechenland seinen Mr. Right. Acht Folgen lang (sowie in einer anschliessenden Wiedersehens-Show) geht es in spektakulären Dates, bei knisternden Momenten zwischen den Singles untereinander oder dem Kuss-Marathon von Prince Charming nicht nur gefühlstechnisch drunter und drüber.

Eine zweite Staffel «Prince Charming» ist bereits bestätigt.

Werbung

Gesucht: Tester für die Haarpflege-Produkte von René Furterer

Oliver von Dobrowolski

«Radikalisierte Polizisten sind keine Einzelfälle»