in ,

Wien soll ein eigenes Queer Museum bekommen

Nach dem Vorbild des Schwulen Museum Berlin und dem Leslie Lohman Museum of Art in New York plant eine Gruppe, etwas Vergleichbares in Österreichs Hauptstadt auf die Beine zu stellen

Queer Museum Vienna
Die Queer Museum Vienna Supporters (Foto: Daniel Hill)

In der österreichischen Presse war diese Woche zu lesen, dass eine Gruppe queerer Künstler*innen, Kurator*innen und Historiker*innen am Aufbau des ersten «Queer Museum Vienna» arbeite, das seine Türen im Januar 2021 öffnen wolle. MANNSCHAFT hat Vertreter*innen der Gruppe kontaktiert, um mehr über das Projekt zu erfahren.

Worum geht es bei diesem neuen Queer Museum – und wer genau steckt dahinter?
Florian Aschka: Die Gruppe besteht eigentlich aus zwei Gruppen, QWien mit Hannes Sulzenbacher und Andreas Brunner, und aus dem Verein Queer Museum Vienna, zu dem u. a. ich gehöre.

Liebe zeigen

Zeig uns ein bisschen Liebe!

Jetzt alle Artikel auf MANNSCHAFT.com lesen: Für diesen Artikel benötigst du ein Digital-Abo, zu finden in unserem Abo-Shop.

Hast du bereits ein Abo? Hier geht's lang zum Log-in.

Abonnent*innen der Print-Ausgabe können ihr Digital-Abo kostenlos freischalten: Deine Mailadresse ist hinterlegt, du bekommst mit Neues Passwort anfordern dein Passwort. Melde dich bitte bei kontakt (at) mannschaft.com falls deine Mailadresse nicht hinterlegt ist.
trans inter kind jugendlich

Selbstbestimmung für trans und inter Jugendliche auf gutem Weg

cockring

Dr. Gay – Wie lange kann ich einen Cockring tragen?