in

iPhone 7: Apple wirbt mit schwulem Paar

Gestern Abend stellte Apple in Kalifornien das neue iPhone 7 vor. Im Produktvideo dazu sind viele jungen Menschen zu sehen, darunter auch ein schwules Paar.

Die ganze Welt schaute Tim Cook gebannt zu, als er gestern Abend die neusten Produkte aus dem Hause Apple vorstellte. Wie schon viele Vermutungen bestätigen, soll das iPhone wasserdicht sein und der herkömmliche Kopfhöreranschluss gehört der Vergangenheit an.

Werbung


Die neuen Eigenschaften wurden in einem über zweiminütigen Video zusammengestellt. Diese werden von jungen urbanen Leuten aus verschiedenen Kulturkreisen veranschaulicht, darunter auch ein schwules Paar, das in der New Yorker Subway gemeinsam Videos anschaut.

Für Apple ist das Bekenntnis zu homosexuellen Menschen keine Premiere. Der Konzern hat den Kampf für die Öffnung der Ehe in den USA schon 2008 unterstützt. 2012 führte Apple gemeinsam mit dem Unicode-Konsortium Emojis für gleichgeschlechltiche Paare ein. Dieses Jahr werden die Emojis mit einer Regenbogenfahnen erweitert.

Im Mai zeigte Apple in ihrer Werbung zum Muttertag verschiedenen Mütter, darunter auch ein lesbisches Paar. Der Konzern geriet allerdings in die Kritik, weil er das Bild der lesbischen Frauen für gewisse Länder entfernte.

Werbung


Todesstrafe für Homosexuelle

Uganda kann sich den «Schwulendetektor» doch nicht leisten

Bolivien erlaubt Transmenschen die Personenstandsänderung für offizielle Dokumente