in

Die Swiss feiert Pride auf ihren Langstreckenflügen

Im In-Flight-Entertainment der Swiss gibt es ein «Pride Month Special» mit fünf LGBTIQ-Filmen

Die Swiss will im Juni die Community feiern. (Bild: Pressefoto Swiss)
Werbung

Im Bordunterhaltungsprogramm der Swiss gibt es im Juni ein «Pride Month Special» mit fünf LGBTIQ-Filmen. Das Angebot ist auf allen Langstreckenflügen verfügbar – auch in Ländern, die homosexuelle Handlungen unter Strafe stellen.

Die Swiss widmet dem Pridemonat Juni im Bordunterhaltungsprogramm ein «Pride Month Special» mit fünf Filmen zu LGBTIQ-Themen. Diese sind: Das Lesbendrama «Carol», der Film «Milk» über den gleichnamigen offen schwulen Bürgermeister San Franciscos, die Biografie «The Danish Girl» über die intersexuelle Malerin Lili Elbe, das AIDS-Drama «Dallas Buyers Club» sowie «Birdcage» – die amerikanische Adaption des Klassikers «La Cage aux Folles».

Das «Pride Month Special» der Swiss beinhaltet fünf LGBTIQ-Filme. (BIld: Benjamin Altermatt)

«Diversity ist ein wichtiger Bestandteil der Swiss-Kultur», sagt Sprecherin Sonja Ptassek auf Anfrage von Mannschaft Magazin. «Im Rahmen der Pride feiern wir die LGBTIQ-Community mit Filmen rund um ihre vergangene und aktuelle Erfahrungen.»

Werbung

«Das Special wird auf allen Swiss-Langstreckenflügen laufen», so Ptassek. Somit steht das Angebot auch denjenigen Fluggästen zur Verfügung, die mit der Swiss in Länder mit homophoben Gesetzgebungen fliegen – darunter die Vereinigten Arabischen Emirate, Russland oder Singapur.

«Seit einiger Zeit engagieren wir uns verstärkt im LGBT-Bereich», fährt Ptassek fort. Die Fluggesellschaft war gemeinsam mit der Zürcher Kantonalbank Sponsorin des LGBTIQ-Filmfestivals Pink Apple. An der Zurich Pride werde man zudem mit einem Stand vertreten sein. «Auch sind unterschiedliche Aktivitäten auf unseren Social-Media-Kanälen im Rahmen der Pride geplant.»

Zum 100. Geburtstag – British Airways feiert Diversity

Die Swiss ist nicht die einzige Airline, die sich um die LGBTIQ-Community bemüht. Im Februar feierte British Airways ihr 100-Jahre-Jubiläum mit einem Werbespot, in dem die unterschiedlichsten Fluggäste zu sehen waren, darunter auch ein schwules Paar. Im März gab United bekannt, dass sie als erste US-amerikanische Fluggesellschaft eine weitere Geschlechtsoption über alle Buchungskanäle hinweg anbietet. Somit gibt es nun die neue Möglichkeit, bei der Angabe des Titels «Mx» auszuwählen.

Werbung

United Airlines führt 3. Option für Kunden ein

Das dunkle Geheimnis des Stonewall Inn – in den Händen der Mafia

Gay Pride

Die Pride-Ausgabe der MANNSCHAFT ist da!