in ,

Was tun gegen Aleksandars «sexuelle Verirrung»?

«Shwule Grüsse vom Balkan» FOLGE 13: Konversion auf Kroatisch

Bild: iStockphoto

Neues von Aleksandar aus unserer Kolumne «Shwule Grüsse vom Balkan»: Seine Eltern haben etwas Geld gewonnen. Aleks Mutter lädt ihn damit auf einen «Wohlfühlurlaub» in Kroatien ein. Doch er wittert etwas ganz anderes.

Was bisher geschah ... «Hallo Sine (serbisch für Sohn), wie geht’s? Hast du deine Mutter komplett vergessen?», schilpt es aus Aleks’ Smartphone. Mutter Bogdana hat die Freisprechanlage angeworfen, während sie im neuen SUV die Funklöcher des Zürcher Oberlands umschifft. «Wo zum Teufel bist du, Mutter? Ich höre dich ganz schlecht?», mault Aleks genervt in sein Handy.

Liebe zeigen

Zeig uns ein bisschen Liebe!

Jetzt alle Artikel auf MANNSCHAFT.com lesen: Für diesen Artikel benötigst du ein Digital-Abo, zu finden in unserem Abo-Shop.

Hast du bereits ein Abo? Hier geht's lang zum Log-in.

Abonnent*innen der Print-Ausgabe können ihr Digital-Abo kostenlos freischalten: Deine Mailadresse ist hinterlegt, du bekommst mit Neues Passwort anfordern dein Passwort. Melde dich bitte bei kontakt (at) mannschaft.com falls deine Mailadresse nicht hinterlegt ist.
Neustrelitz

Regenbogenfahne geklaut: «Einschüchterungsversuch» in Wurzen

Selbstmordgedanken

Das Erbe Trumps: Hälfte aller queeren US-Jugendlichen dachte an Selbstmord