in , ,

Cara Dele­vingne: «Kann mir ein Leben ohne dich nicht mehr vor­stellen» 

Die beiden waren früher auf dasselbe Internat gegangen

Cara Delevingne
«So viele Bilder von uns, wie wir uns vor Dingen küssen», schreibt Delevingne auf Instagram. (Bild: instagram.com/caradelevingne)

Die Britin teilte zum zweiten Jahrestag gemeinsame Fotos auf Instagram und schrieb ihrer Freundin eine lange romantische Botschaft.

Model und Schauspielerin Cara Delevingne hat den zweiten Jahrestag mit ihrer Freundin gefeiert. Die 31-jährige Britin teilte am Mittwoch (Ortszeit) auf Instagram gemeinsame Fotos und Videos, in denen sich beide Frauen etwa auf einer Blumenwiese, einem Boot oder vor einer Konzertbühne küssen. «Zwei magische Jahre mit dir und so viele Bilder von uns, wie wir uns vor Dingen küssen», schrieb sie dazu.

Sie sei «so glücklich, die perfekte Person gefunden zu haben, mit der ich die Höhen und Tiefen des Lebens durchstehen kann», führte Delevingne aus. «Ich kann mir ein Leben ohne dich nicht mehr vorstellen.»

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cara Delevingne (@caradelevingne)

Wie Delevingne vor einem Jahr der «Vogue» erzählte, waren sie und ihre Freundin Leah Mason früher auf dasselbe Internat gegangen und waren sich zwölf Jahre später bei einem Konzert wieder begegnet. Mason teilte auf Instagram ebenfalls gemeinsame Momente und schrieb unter Delevingnes Post: «Ich liebe dich so sehr».


Bevor Delevingne 2022 mit ihrer Partnerin zusammen kam, hatte sie einen Tiefpunkt durchgemacht und sich in eine Entzugsklinik begeben. «Mir ging es nicht gut», sagte Delevingne 2023 rückblickend in einem Interview mit der Vogue (MANNSCHAFT berichtete).


Tipps für den Fernsehabend: Eine Nacht mit … Lily Tomlin


«Ich erkannte, dass eine Zwölf-Schritte-Therapie das Beste ist, und dass es darum geht, sich dafür nicht zu schämen.» Auslöser für ihre Suche nach Hilfe waren nach ihren Worten Paparazzifotos nach dem Burning-Man-Festival im US-Bundesstaat Nevada, die sie sichtlich verwirrt und zerzaust an einem Flughafen in Los Angeles zeigen.


Delevingne hat in der Jugend ein Vorbild aus der queeren Szene vermisst. «Ich denke, ich hätte mich weniger gehasst, ich hätte mich nicht so sehr geschämt.» (MANNSCHAFT berichtete).

Mehr: Lesbische Sichtbarkeit: Ehrung für Fotografin Deborah Moses Sanks (MANNSCHAFT berichtete)


Baby Reindeer

«Baby Reindeer»-Star Jessica Gunning hat sich geoutet

Georgien

Russland als Vor­bild: Georgien plant queer­feindliches Gesetz