in ,

Dr. Gay – Habe ich mich mit Syphilis angesteckt?

Lieber Dr. Gay, ich hatte ein Risikokontakt. Das Kondom ist gerissen und ich bekam 13 Stunden später eine PEP. Zwei Wochen bekam ich ein kleines entzündliches Knötchen neben dem Penisansatz, welches zerfiel, nässte und nun nach einer Woche langsam abheilt. Die Lymphknoten sind nicht geschwollen. Könnte es sich um Syphilis handeln?
-Andreas (31)

Hallo Andreas, im Primärstadium einer Syphilis entsteht circa 1 – 5 Wochen nach der Infektion ein schmerzloses Geschwür an der Eintrittsstelle des Bakteriums. Syphilis überträgt sich durch direkten Kontakt mit dem offenen Geschwür, welches eine sehr ansteckende Wundflüssigkeit absondert. Die Lymphknoten in dessen Umgebung können anschwellen, dies ist aber nicht immer der Fall. Ohne Behandlung verschwindet es nach einiger Zeit von selbst. Nach deiner Beschreibung ist es durchaus möglich, dass es sich um eine Syphilis handelt. Eine Ferndiagnose ist aber hier leider nicht möglich. Ich empfehle dir, dich möglichst bald testen zu lassen. Nur so kannst du mit Sicherheit feststellen, ob eine Syphilis vorliegt oder nicht. Dann musst du dir auch nicht mehr den Kopf zerbrechen. Denn die Geschlechtskrankheit Syphilis ist gut heilbar, wenn sie frühzeitig erkannt wird.

Alles Gute, Dr. Gay

Werbung

Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen oder anderem? Das fachkundige Team von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch

Abschiebung

Pilot verweigert Abschiebung eines schwulen Nigerianers

Verlosung: Londoner Grooming für dein Gesicht