in

Eier Benedict

Zeit: 20 Minuten, Portionen: 2, Schwierigkeitsstufe: Mittel

Zutaten

  • 7  mittelgrosse Eier
  • 100 g Butter
  • 1 EL Wasser
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Weissweinessig
  • 1 EL Thymian
  • 2 EL Olivenöl, extra vergine
  • 4 Scheiben Brot
  • Nüsslisalat nach Belieben
  • Cherry-Tomaten nach Belieben
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  • Eine viereckige Frischhaltefolie in kleine Gläser legen und so formen, dass in den Ecken keine Luft mehr vorhanden ist.
  • Jedes einzelne Ei sorgfältig brechen und ins Glas hineingeben. Vorsichtig schliessen.
  • Wasser in einem Topf kochen lassen und die Beutel mit den Eiern hineingeben.
  • Die Eier ca. 4 Minuten kochen lassen
  • Für die Hollandaise-Sauce: Drei Eigelbe mit Senf, Wasser, Thymian-Blättern, Salz, Pfeffer und Essig in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren.
  • Die Butter bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen.
  • Die Schlüssel in ein „Wasserbad“ (d.h. über einem Topf mit wenig kochendem Wasser) legen und ständig ca. 1 Minute rühren. Danach langsam und allmählich die geschmolzene Butter hinzufügen.
  • Ca. 2 Minuten mit dem Schneebesen weiter schlagen.
  • Die Frischhaltfolie von den Eiern entfernen.
  • Die pochierten Benedict-Eier mit Cherry-Tomaten und einem Löffel Sauce Hollandaise servieren. Warm geniessen!

Laz Tipps

  • Für die Garnitur kannst du statt Nüsslisalat auch deinen Lieblingssalat verwenden
  • Ist dir das Rezept nicht hip genug? Ergänze die Benedict-Eier mit einer Avocado für noch mehr Nährstoffe.

Hat dir dieses Rezept gefallen? Mehr davon gibt es auf lazunskochen.com.

Erstes Schweizer Transgender-Model bei GNTM

Erster Einblick in «Drag Race Thailand»