in ,

«Time» zeigt Elliot Page als ersten trans Mann auf dem Cover

Laverne Cox war die erste trans Frau

Elliot Page
Foto: TIME

Der kanadische Schauspieler Elliot Page (34) ist als erster trans Mann auf dem Titel des «Time»-Magazins abgebildet. Das Magazin werde ab Freitag verkauft, teilten die Herausgeber des US-Magazins am Dienstag mit.

Im Internet waren das Titelbild und das Interview mit Elliot Page bereits verfügbar. Der Artikel blickt zurück auf die letzten Jahre: Page habe seine eigenen Filme mit LGBTIQ-Thematik produziert – und machte eine männliche Garderobe zur Bedingung, Rollen zu übernehmen. Doch die tägliche Ambivalenz wurde unerträglich. «Der Unterschied, wie ich mich fühlte, bevor ich mich als lesbisch outete, war massiv», sagt Page. «Aber ist das Unbehagen in meinem Körper jemals verschwunden? Nein, nein, nein, nein.»

Elliot Page
Foto: TIME

«Ich bin komplett der, der ich bin», wird Page nun auf dem Cover zitiert. Vor einigen Jahren war bereits die Schauspielerin Laverne Cox als erste trans Frau auf dem «Time»-Titelbild zu sehen.


Page, 2007 mit dem Film «Juno» berühmt geworden, hatte im Dezember verkündet, von nun an mit dem Namen Elliot leben zu wollen (MANNSCHAFT berichtete). Im «Time»-Interview sprach Page von einem «Gefühl von wahrer Aufregung und tiefer Dankbarkeit, es zu diesem Punkt in meinem Leben geschafft zu haben, gemischt mit viel Angst und Sorge».

Im Januar war bekannt geworden, dass sich Elliot Page und seine Frau Emma Portner scheiden lassen: Nach ihrer Trennung im vorigen Sommer hätten sie nun die «schwierige Entscheidung» getroffen (MANNSCHAFT berichtete).

In den USA geht derzeit die bewegende Rede des Vater einer trans Tochter viral: «Mein Kind war unglücklich», erklärte er im Repräsentantenhaus Missouri: Sie habe nie gelächelt (MANNSCHAFT berichtete).



Segnungsverbot

Liberale Priester in Österreich boykottieren Segnungsverbot

trans Tochter

USA: Bewegende Rede von Vater einer trans Tochter geht viral