in

Schwuler Sohn verlobt sich – Mutter startet Hasstirade

«Am Tag, an dem ich sterbe, wirst du der Grund dafür sein»

Heiratsantrag
Henry Jimenez filmt sich dabei, wie er von seiner Mutter beschimpft wird. (Bild: Screenshot/instagram.com/henrit0)

Der mexikanische Influencer Henry Jimenez filmte das Gespräch mit seiner Mutter, in dem er ihr von seiner Verlobung mit seinem Freund erzählte. Es folgen vernichtende Worte.

Henry Jimenez ist glücklich und sichtlich nervös, als er das Gespräch mit seiner Mutter beginnt. Der 21-jährige Influencer und Fotograf sagt ihr, dass sein Freund ihm einen Heiratsantrag gemacht habe. Doch von da an geht der Austausch ziemlich schnell bergab. Die Mutter beschimpft ihren Sohn und startet eine regelrechte Hasstirade auf Spanisch, die Jimenez auf Tiktok und Instagram mit englischen Untertiteln postete.

Es ist starker Tobak, der die strenggläubige Mutter rauslässt. Die Menschen, die es «nicht ins Reich Gottes schaffen sind Männer, die mit Männern schlafen, Säufer und Ehebrecher». Dem Sohn steigen die Tränen in die Augen als er sagt: «Ich werde mich nicht ändern, falls du das glaubst.»

Doch seine Mutter hört nicht auf: «Jedes Mal, wenn du davon sprichst, machst du mich traurig. Du machst mich kränker als ich es bereits bin.» Auch nachdem Jimenez weinend versucht, das Gespräch abzubrechen, lässt seine Mutter nicht locker. «Am Tag, an dem ich sterbe, wirst du der Grund dafür sein, weil ich an all die Dinge denken muss, die du falsch gemacht hast.»


 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von H (@henrit0)

Jimenez’ Video ging auf Tiktok und Instagram viral mit je über einer halben Million Views. «Es zu teilen ist sehr schwierig für mich, aber heute bekam ich eine Nachricht von einem Jungen, der dazu inspiriert wurde, seinen Eltern sein grösstes Geheimnis anzuvertrauen», schreibt er. «Das macht mich sehr glücklich und zeigt mir, dass es sich alles gelohnt hat. Was tun wir in dieser Welt, wenn wir nicht wirklich glücklich sind?» Er wolle das Video weiterhin teilen und bittet andere, es ihm gleichzutun, um «die Menschen daran zu erinnern, das alles in Ordnung sein wird.»

Heiratsantrag in Alaska

Jimenez stammt ursprünglich aus Comalcalco im Süden Mexikos und arbeitet nun als Fotograf in Mexiko-Stadt. Sein Verlobter Kasey Kerbox hatte ihm den Heiratsantrag während eines Urlaubs in den verschneiten Bergen Alaskas gemacht. Die Bilder postete er auf Instagram mit den Worten: «Ich werde den Mann meines Lebens heiraten.»

Mexiko-Stadt öffnete bereits 2009 die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Im Juli folgte ein Verbot von Konversionstherapieren.


Für LGBTIQ-Menschen sind die sozialen Medien schon seit mehreren Jahren ein Ventil, um Ausgrenzung im privaten Umfeld öffentlich zu machen. 2011 machte Jonah Mowry Schlagzeilen, als er auf Youtube mit Karteikarten vom Mobbing an seiner Schule erzählte. Es folgte eine weltweite Solidaritätswelle aus der Community.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von HENRY JIMENEZ (@henryjimenz)


LGBTIQ-Rechte

HOSI: Österreich muss sich auch um LGBTIQ-Rechte kümmern!

Chris Evans

Wie queer ist … Chris Evans?