in

Schwuler Mann verprügelt – Schädel-Hirn-Trauma und Kieferbruch!

Die Polizei in Münster sucht nach Zeug*innen

Schwulenfeindlicher Angriff
Münster (Symbolbild: Pixabay)

In der Innenstadt von Münster kam es zu einem schwulenfeindlichen Angriff, bei dem ein 24-Jähriger schwer verletzt wurde. Die Polizei sucht nun Zeug*innen.

Es war am vergangenen Samstag gegen 22 Uhr: Ein Paar (24, 23) lief am Abend Händchen haltend durch Münsters Innenstadt. Dort wurden sie im Vorbeigehen am Roggenmarkt von einer Gruppe, bestehend aus vier jungen Erwachsenen oder Jugendlichen, schwulenfeindlich beleidigt, schildert der 24-Jährige gegenüber der Münsterschen Zeitung. Das wollte er sich nicht gefallen lassen und stellte die Gruppe zur Rede. Doch nach einem kurzen verbalen Austausch trat einer der vier Männer hervor und schubste den 24-Jährigen.

Schwules Paar in Basel verprügelt – Polizei bleibt untätig

Ein Taxifahrer, der in der Nähe stand, habe versucht, die Angreifer zu verscheuchen, doch er wurde beleidigt. Auch dem 24-Jährigen wurde mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Er sei bewusstlos zu Boden gegangen. Trotzdem trat ihm ein Mitglied der Gruppe nach Zeugenaussagen noch in den Bauch. Ob es sich um den Erstschläger handelte, könne nicht genau gesagt werden. Die Vierergruppe flüchtete. Der Taxifahrer versuchte sie zu verfolgen, verlor sie aber schnell aus den Augen.

Werbung


Der 24-Jährige kam ins Krankenhaus, mit Schädel-Hirn-Trauma und Kieferbruch. Doch er ist entschlossen: Er will sich nicht einschüchtern lassen. Auch in Zukunft will er Händchenhaltend mit seinem Freund durch die Stadt laufen.

Happy Herbst! Deck dich mit der neuen MANNSCHAFT ein

Der Schläger wird als etwa 18 bis 20 Jahre alt beschrieben, 1,75 bis 1,85 Meter gross, blonde bis dunkelblonde, relativ kurze Haare (Undercut). Er trug eine dunkle Jacke, ist eventuell Kampfsportler, hat ein markantes Gesicht mit ausgeprägten Kieferknochen.

Ein anderes Gruppenmitglied soll etwa 15 bis 18 Jahre alt sein, eher pummelig, etwa 1,60 bis 1,75 Meter gross. Zu den beiden anderen Männern lägen keine genauen Angaben vor. Einer soll einen Schal oder Tuch des Fussballregionalligisten Preußen-Münster getragen haben.

Werbung

Die Polizei bittet Zeug*innen sich per Telefon unter der 0251-2750 zu melden.

nigeria

«Ich wollte ‹normal› sein, um zu überleben»

matthias & maxime xavier dolan

«Ich muss mich nicht mehr über die Meinung anderer definieren»