in

Regenbogenflagge abgerissen und darauf uriniert

Zeug*innen des «staatschutzrelevanten Delikts» werden gesucht

Regenbogenflagge
Foto: AdobeStock

Eine Woche vor der Münchner Pride Parade haben zwei Männer ein Banner mit Regenbogenflagge von einem Zaun gerrissen. Anschliessend urinierten sie auf die Flagge.

Am letzten Samstag gegen 22:30 Uhr beobachteten zwei Personen im Bereich St.-Martin-Strasse/Watzmannstrasse zwei bislang unbekannte Täter, die von einem Zaun ein dort angebrachtes Banner, das eine Regenbogenfahne zeigte, herunterrissen, zu Boden warfen und darauf urinierten. Dabei riefen sie laut Polizeibericht «LGBT feindliche Äusserungen». Danach entfernten sie sich in Richtung Tegernseer Landstrasse.

Die beiden Zeugen verständigten die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums München. Sie hatten auch beobachtet, dass die Täter unmittelbar vor der Tat ein nahegelegenes Sportgelände verliessen. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen verlief negativ.

Das Kommissariat 44 führt die weiteren Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung und eines Verdachts der Volksverhetzung. So werden die beiden Tatverdächtigen beschrieben.


Täter 1:
Männlich, ca. 22 Jahre, ca. 180 cm; dunkle/schwarze Jacke, helleres Sweatshirt, lange Hose, helle, leicht lockige Haare

Täter 2:
Männlich, ca. 22 Jahre, ca. 180 cm, breite Statur; graues, langärmliges Sweatshirt, kurze Hose, dunkelblonde bis braune kurze Haare

Die Polizei bittet Zeug*innen, sich zu melden: Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich St.-Martin-Strasse/Watzmannstrasse Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?


Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die Dezentrale Demo-Aktion zum Münchner CSD findet am diesem Samstag ab 12 Uhr statt. An über 60 Positionen zeigen sich die LGBTIQ Vereine, Gruppen und Initiativen der Stadt (MANNSCHAFT berichtete).


Sommerurlaub

Sommerurlaub in Europa – Was geht und was nicht?

Regenbogen-ICE

Die Deutsche Bahn schickt Regenbogen-ICE auf die Reise