in ,

Aus Sri Lanka geflohen: Coming-out in Deutschland

Schleuser brachten ihn über Singapur, Togo, Ghana und Nigeria zu einem Onkel nach Hamburg

LGBTIQ Flüchtling
Umeswaran Arunagirinathan, genannt «Dr Umes» (Foto: Promo)

Umeswaran Arunagirinathan kam mit 12 Jahren als tamilischer Flüchtling nach Deutschland. Hier hatte er sein Coming-out. Mit Ende 30 begann er eine Facharztausbildung zum Herzchirurgen in der fränkischen Provinz.

Dr. med. Umes steht auf dem Namensschild, das Umeswaran Arunagirinathan auf seinem weissen Kittel trägt. Sein voller Name, elf Silben lang, wäre für die Patienten wohl zu kompliziert. Manche kommen schon mit einem dunkelhäutigen Arzt nicht klar, da soll wenigstens der Name einfach sein. So wie vor Jahren ein Patient im Universitätsklinikum Hamburg, der sich über den pakistanischen Flüchtling beschwerte, der sich ihm gegenüber als Arzt ausgegeben habe.

Liebe zeigen

Zeig uns ein bisschen Liebe!

Jetzt alle Artikel auf MANNSCHAFT.com lesen: Für diesen Artikel benötigst du ein Digital-Abo, zu finden in unserem Abo-Shop.

Hast du bereits ein Abo? Hier geht's lang zum Log-in.

Abonnent*innen der Print-Ausgabe können ihr Digital-Abo kostenlos freischalten: Deine Mailadresse ist hinterlegt, du bekommst mit Neues Passwort anfordern dein Passwort. Melde dich bitte bei kontakt (at) mannschaft.com falls deine Mailadresse nicht hinterlegt ist.

Kein Platz für Homosexualität in Nordkorea

Homophobie

Aus Homophobie: Schwuler Schwiegersohn aus Nachruf getilgt