in ,

HIV lässt sich nicht totschweigen: Die Geschichte von Max

«Ich war damals wie die Impfverweigerer von heute»

Max Krieg 40 Jahre AIDS HIV
Max Krieg (Foto: Pascal Triponez)

Max lebt seit über 25 Jahren mit HIV. Aus Angst erzählte er lange niemandem davon und verzichtete auf eine Therapie – mit schlimmen Folgen. Unser Porträt zum Welt-AIDS-Tag.

«Bisch würkli e Löl!» Dieser an sich selbst gerichtete schweizerdeutsche Tadel ging Max Krieg Ende des Jahres 1999 durch den Kopf. Ein positiver HIV-Test. Er musste sich vier oder fünf Jahre zuvor bei einer von zwei ungeschützten aktiven Analpenetrationen angesteckt haben. Ausgerechnet Max, ein AIDS-Aktivist der ersten Stunde.

Liebe zeigen

Zeig uns ein bisschen Liebe!

Jetzt alle Artikel auf MANNSCHAFT.com lesen: Für diesen Artikel benötigst du ein Digital-Abo, zu finden in unserem Abo-Shop.

Hast du bereits ein Abo? Hier geht's lang zum Log-in.

Abonnent*innen der Print-Ausgabe können ihr Digital-Abo kostenlos freischalten: Deine Mailadresse ist hinterlegt, du bekommst mit Neues Passwort anfordern dein Passwort. Melde dich bitte bei kontakt (at) mannschaft.com falls deine Mailadresse nicht hinterlegt ist.
Lina Axelsson Kihlblom

Schwedens erste trans Ministerin: Lina Axelsson Kihlblom

Lewis Hamilton

Der Regenbogen fährt auch in Saudi-Arabien mit