in

Der Wiener Regenbogenball wird verschoben

Alle bisher gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit

Regenbogenball
Foto: HOSI Wien

Nach «geduldigem Abwarten der Entwicklung von COVID-19 und eingehender Prüfung» hat sich das Organisationsteam der HOSI Wien dazu entschlossen, den 24. Wiener Regenbogenball auf Mai zu verschieben.

Eine Durchführung des für ursprünglich Ende Jänner angesetzten Balls sei mit den derzeitigen Bestimmungen sowie im Hinblick auf die Omikron-Variante «weder möglich noch verantwortungsvoll», heisst es in einer Pressemitteilung der HOSI.

«Die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste steht für uns an oberster Stelle. Wir sind zuversichtlich und freuen uns, den Ball am neuen Termin in gewohnter Form durchführen zu können», so Markus Steup, Gesamtleiter des Wiener Regenbogenballs.

Die Entscheidung zeichnete sich bereits ab, als im Dezember der Verkauf von Tickets vorerst gestoppt worden war (MANNSCHAFT berichtete). Alle bisher gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.


«Sollten Gäste ihre Tickets erstattet haben wollen, ist dies ebenso unbürokratisch möglich und wir bitten sie, mit uns Kontakt aufzunehmen. An dieser Stelle möchten wir allerdings darauf hinweisen, dass der Reinerlös des Balls der vielfältigen Arbeit des Vereins zugutekommt und daher ebenso die Möglichkeit besteht, den Ticketbetrag zu spenden und uns dadurch zu unterstützen.»

Auch am geplanten Programm des Abends ändere die Verschiebung nichts. Das Orga-Team bedankt sich zudem für alle Einreichungen betreffend dem Regenbogenball Award. Auch dieser wird nun im Mai im Rahmen der Eröffnung auf der Bühne vergeben. Auch die restlichen Tickets für den Ball sollen im Laufe des Frühjahrs online gestellt werden. Alle Informationen dazu will man zu gegebener Zeit kommunizieren.

Der Wiener Regenbogenball soll nun am 21. Mai im Austria Trend Parkhotel Schönbrunn stattfinden.




Eldorado KaDeWe

Lesbische Liebe in «Eldorado KaDeWe» – ein kleiner Mediathek-Hit

Die Queeros 2021 – And the winner is …