in

Dr. Gay – Bringen Präventionskampagnen überhaupt etwas?

Fragen? Sorgen? Das Expertenteam von «Dr. Gay» ist für dich da

Bild: iStockphoto

Lieber Dr. Gay, jedes Jahr werden wir mit verschiedenen Kampagnen der Aids-Hilfe Schweiz konfrontiert. Das Ziel sei es, HIV und andere Geschlechtskrankheiten in der schwulen Community zu stoppen. Bringen diese Kampagnen überhaupt etwas oder ist das alles nur heisse Luft? Marius (29)

Hallo Marius, Ziel der Kampagnen ist es, möglichst viele Männer, die Sex mit Männern haben (MSM) auf die Geschlechtskrankheiten Syphilis, Tripper und Chlamydien zu testen und grundsätzlich auf sexuell übertragbare Infektionen (STI) zu sensibilisieren.

Werbung

Es hat sich herausgestellt, dass regelmässiges Testen und falls nötig Behandeln für sexuell aktive Menschen mit wechselnden Partnern eine gute Methode zur Bekämpfung von STI ist.

So wird nicht nur der eigenen Gesundheit Sorge getragen, sondern auch eine (unwissentliche) Weiterverbreitung von STI verhindert. Denn STI können oft ohne Symptome auftreten und unbemerkt bleiben, obwohl sie Schaden im Körper anrichten.

Ein weiteres Ziel der Kampagnen ist es, dem Irrglauben, dass Kondome ein zuverlässiger Schutz gegen STI sind, entgegenzuwirken. Kondome sind nur bei HIV ein zuverlässiges Schutzmittel.

Werbung

Hier findest du Informationen zur aktuellen Pride-Kampagne der Aids-Hilfe Schweiz: pride.drgay.ch. Informationen zu Teststellen, die Tests zu besonders günstigen Preisen anbieten, findest du auf meiner Website: drgay.ch

Hier gehts zu «Ich weiss was ich tu», der Kamapgne der Deutschen Aids-Hilfe.

Alles Gute wünscht dir Dr. Gay


Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen oder anderem? Das Expertenteam von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch

Gay Pride

Die Pride-Ausgabe der MANNSCHAFT ist da!

Hassgewalt in Berlin

Mann (38) homophob beleidigt und geschlagen