in

Das Opernhaus von Sydney erstrahlt in Regenbogenfarben

In Sydney findet vom 15. Februar bis 4. März 2018 der «Gay and Lesbian Mardi Gras» statt, einer der weltweit grössten LGBT-Events. Das bunte Programm mit kulturellen Veranstaltungen, Partys, Workshops, Ausstellungen und Konferenzen findet mit dem Pride-Umzug am 3. März 2018 seinen Höhepunkt.

Im Rahmen der «Launch Party» am vergangenen Wochenende liess die australische Metropole ihr berühmtes Opernhaus in Regenbogenfarben leuchten. Zum Auftakt performte die Sängerin Danii Minogue, Kylies jüngere Schwester.

Die anstehende Austragung feiert das vierzigjährige Jubiläum des Mardi Gras und steht unter dem Motto «40 Years of Evolution». 1978 wurde erstmals ein «Mardi Gras Streetfestival» durchgeführt, um ein Zeichen für die Legalisierung homosexueller Handlungen in Australien zu setzen. Damals löste die Polizei die Veranstaltung gewaltsam auf und nahm zahlreiche Demonstrierende fest. Viele von ihnen wurden geoutet und verloren ihre Stelle, nachdem der Sydney Morning Herald ihre Namen veröffentlichte. Heute ist der Event ein fester Bestandteil des städtischen Veranstaltungskalenders und geniesst grosse Unterstützung seitens der Behörden.

Morgen Dienstag endet die briefliche Abstimmung zur Öffnung der Ehe in Australien. Die Bekanntgabe des Resultats wird am 15. November erwartet.

Werbung

Penny verkauft Zipfelmann in Regenbogenfarben

Schwuler Löwen-Sex: die Gay-Touristen tragen Schuld