in

Verkehrte Welt in den Comics von «Things in Squares»

Cale zeichnet ironische Situationen und geht Was-wäre-wenn-Fragen nach

comic regenbogen
Bild: thingsinsquares.com

Der Illustrator Cale sieht das Leben gerne aus einer ironischen Perspektive, die er seinen Fans im Comic «Things in Squares» näherbringt.

Die Episoden von «Things in Squares» sind aus dem Leben griffen und handeln von den unterschiedlichsten Situation. Manchmal drehen sich seine Comics auch um LGBTIQ- und Gender-Themen, denen er seinen unverkennbaren Stempel aufdrückt.

Neue Comics postet Cale in unregelmässigen Abständen auf seiner Website und auf Instagram, wo er über knapp 350’000 Follower*innen verfügt.

Wer den Künstler auf Patreon unterstützt, erhält regelmässig exklusive Inhalte von «Things in Squares». Wie sich queere Künstler*innen mit Patreon finanzieren, liest du in unserem Artikel.


1. Am Ende des Regenbogens

2. Inklusives Gaming

3. Erwischt!

Wie wärs mit ein paar Flachwitzen?



happy

Queers bei Patreon: Die Freiheit hinter der Paywall?

Pink Summits

Pink Summits – Bergsteigen für queere Sichtbarkeit