in ,

Trans im Basketball: Nach zwei Coming-outs im Leben angekommen

«Dieser Schleier ist endlich weg, der mich in meiner gesamten Kindheit und Jugend unterdrückte»

Maud von Aufschlag Wien
Basketball hat auch in Mauds neuem Leben einen wichtigen Platz (Bild: Lukas Johann)

Maud liebt Basketball seit ihrer Jugend. Und seit ihrer Transition zur Frau kann Maud auch sich selbst lieben, wenn sie in den Spiegel schaut. Zusammen mit ihrem Team spielt sie bei den Eurogames in Wien gegen andere Teams aus Europa. Im Hobbysport müsse es dringend mehr Inklusion für trans Frauen geben, sagt sie.

Leistungssport und das gegenseitige Messen sind eigentlich nicht so das Ding der Basketballerinnen von Aufschlag Wien. Spass an Spiel und Bewegung stehen an erster Stelle, wenn sich die queeren Frauen dienstags im 21. Bezirk von Wien zum Basketball treffen.

Liebe zeigen

Zeig uns ein bisschen Liebe!

Jetzt alle Artikel auf MANNSCHAFT.com lesen: Für diesen Artikel benötigst du ein Digital-Abo, zu finden in unserem Abo-Shop.

Hast du bereits ein Abo? Hier geht's lang zum Log-in.

Abonnent*innen der Print-Ausgabe können ihr Digital-Abo kostenlos freischalten: Deine Mailadresse ist hinterlegt, du bekommst mit Neues Passwort anfordern dein Passwort. Melde dich bitte bei kontakt (at) mannschaft.com falls deine Mailadresse nicht hinterlegt ist.
bierhübeli

Die Freuden und Leiden der Samstagnacht

LGBTIQ

++ Schwules Paar attackiert ++ Queermentor bekommt Bundespreis ++