in ,

Heiratsantrag über den Wolken – Chris und Cedric sind verlobt

Es geschah auf dem ersten Pride Flug von L.A. nach Sydney

Heiratsantrag
Küssen sich nach dem Heiratsantrag: Chris (li) und Credric (Foto: Screenshot)

Ein schwules Paar hat sich auf einem Pride Flug von Los Angeles nach Sydney verlobt – und die anderen Fluggäste waren von dem Heiratsantrag begeistert.

Es war der erste Pride Flug von Virgin Australia, von Los Angeles nach Sydney, wo jetzt der Gay and Lesbian Mardi Gras mit einer Parade gefeiert wurde: Organisationen, Vereine und queere Sportclubs nahmen am traditionellen Umzug vor rund 35’000 Zuschauer*innen teil (MANNSCHAFT berichtete).

Unterwegs, über den Wolken, machte der Australier Chris Lai seinem Verlobten Cedric Thiery einen Heiratsantrag. Sie hätten beide eine Leidenschaft für das Fliegen, erklärte er, und für ihn sei der Himmel wie ein Zuhause.

Über die Lautsprecheranlage des Flugzeuges erklärte er: «Cedric, dank dir bin ich heute die Person, die ich bin.» Daher habe er bei seinem 110. Flug mit Virgin Australia und seinem allerersten Pride-Flug nur eine Frage. Dann setzte er seine Regenbogenmaske auf und ging mit dem Verlobungsring zu seinem Freund. Dort ging er auf die Knie und fragte: «Willst du mich heiraten?»


Und Cedric sagte Ja. (In Australien wurde die Ehe vor drei Jahren für schwule und lesbische Paare geöffnet – MANNSCHAFT berichtete).

Die anderen 120 Passagier*innen jubelten, als sich die Männer durch ihre Masken küssten.

Heiratsantrag
Foto: Virgin Atlantic

Im Jahr 2019 flog Virgin Atlantic den weltweit ersten Pride-Flug mit 200 Plätzen – anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Stonewall Riots. Durch den Flug führte die australische Drag Queen Penny Tration.



Kevin Kühnert: Die queere Szene leidet unter Corona-Krise besonders

Maria von Känel und Daniel Stolz

Komitee «Ehe für alle»: Neues Co-Präsidium nach Rücktritt