in

Hat sich Emma Corrin («The Crown») gerade als queer geoutet?

Viele Mitglieder der LGBTIQ-Community zeigen sich begeistert

Emma Corrin
Emma Corrin gewinnt als beste TV-Schauspielerin einen Golden Globe 2021 (Foto: Christopher Polk/NBC/ZUMA Wire/dpa)

Die britische Schauspielerin Emma Corrin, bekannt für ihre Rolle der jungen Lady Diana in «The Crown», hat sich offenbar auf Instagram geoutet.

Auf Instagram teilte Emma Corrin Aufnahmen ihres Fotoshootings mit dem Pop-Magazin. Auf einem Foto trägt sie ein weisses Brautkleid samt Schleier, was sie mit den Worten «Eure liebste queere Braut» kommentierte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Emma Corrin (@emmalouisecorrin)

Ein weiteres Statement gab es von der 25-Jährigen dazu zunächst nicht. Aber viele Mitglieder der LGBTIQ-Community zeigten sich begeistert, u.a. Planningtorock. «Ein weiterer Zugewinn für die Schwulen», freut sich ein anderer User.


Die britische Schauspielerin, die in der Netflix-Serie «The Crown» die Homo Ikone und Prinzessin Diana spielte, könnte bald eine berühmte Romanfigur verkörpern. Der 25-jährige Nachwuchsstar soll um die Hauptrolle in der geplanten Filmadaption des einst skandalträchtigen Liebesromans «Lady Chatterley’s Lover» verhandeln, wie u.a. Variety berichtete.

Ronen Rubinstein aus «9-1-1: Lone Star»: Ich bin bisexuell

Der britische Klassiker von Autor D.H. Lawrence aus den 1920er Jahren, mit freizügigen Passagen über Erotik und Sexualität, dreht sich um die reiche Lady Chatterley, die sich aus einer lieblosen Ehe in eine leidenschaftliche Affäre mit einem Wildhüter flüchtet.

Als Regisseurin ist die Französin Laure de Clermont-Tonnerre («The Mustang») an Bord. Das Drehbuch stammt von US-Autor David Magee («Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger», «Mary Poppins’ Rückkehr»).


Corrin hatte für ihr Lady-Di-Porträt in der Netflix-Serie «The Crown» kürzlich den Golden Globe als beste Darstellerin in einer TV-Drama-Serie gewonnen. Die Britin wirkte zuvor an der Seite von Keira Knightley in dem Comedy-Drama «Die Misswahl – Der Beginn einer Revolution» mit. (mit dpa)


Ronen Rubinstein

Ronen Rubinstein aus «9-1-1: Lone Star»: Ich bin bisexuell

Hertha BSC

Ungarn: Politisches Nachspiel nach Aus für Hertha-Torwarttrainer