in

Dr. Gay – Macht Poppers süchtig?

Fragen? Sorgen? Die Expert*innen von «Dr. Gay» sind für dich da

Poppers gefährlich
Bild: lizenzfrei

Ich konsumiere beim Sex gerne manchmal Poppers. Nun mache ich mir aber Sorgen um mögliche gesundheitliche Konsequenzen. Ist es schädlich? Kann es die Haut angreifen? Oder macht es gar süchtig? Noël (22)

Poppers ist eine ätzende Flüssigkeit, die die Haut bei Kontakt schädigen kann (Verätzungsgefahr). Gelangt Poppers auf die Haut, wische die betroffene Stelle sofort ab und spüle sie mit Wasser. Falls nötig, kann die Haut mit einer Wundheilsalbe behandeln werden.

Bei Kontakt von Poppers mit Augen oder Schleimhäuten sofort mit viel Wasser ausspülen und falls nötig einen Arzt oder eine Ärztin aufsuchen. Nebenwirkungen können unter anderem Kopfschmerzen, Herzrasen oder Kreislaufkollaps (durch starken Blutdruckabfall) sein.

Wie bei allen Substanzen ist es auch hier eine Frage des Masses, das für jeden Menschen anders ist. Wenn du an Herz- oder Kreislaufproblemen leidest, solltest du auf Poppers verzichten. Mischkonsum mit Potenzmittel (vor allem mit Wirkstoff Sildanefil, z.B. Viagra) ist gefährlich und kann ebenso wie das Trinken von Poppers tödlich enden.


Die Gefahr einer körperlichen Abhängigkeit besteht nicht. Eine psychische Abhängigkeit ist aber möglich, zum Beispiel, wenn du dir Sex ohne Poppers nicht mehr vorstellen kannst. Sollte das bei dir so sein, rate ich dir, deinen Konsum zu reduzieren und regelmässig Pausen einzulegen.

Vermeide Poppers mit dem Wirkstoff (Iso)propylnitrit. Dieser steht im Verdacht, teilweise irreversible Sehstörungen zu verursachen. Der Wirkstoff Amylnitrit scheint solche Schäden nicht zu verursachen. Alles Wissenswerte über Poppers, welches weitere Risiken sind und wie du diese verkleinern kannst (Safer Use), steht hier: https://de.know-drugs.ch/substanzen/lachgas-poppers/14

Über mögliche Risiken für die Gesundheit der Netzhaut spreche ich in meiner Antwort an Leser Sandro.


Im Sommer 2021 sorgte eine Doku zum Thema Chemsex für emotionalen Gesprächsstoff (MANNSCHAFT berichtete). In Deutschland nimmt die Zahl von sogenannten Chemsex-Partys seit Beginn der Pandemie zu. Chemsex ist ein Begriff aus der schwulen Kultur. Darunter ist der Drogenkonsum in Zusammenhang mit Sex zu verstehen, oft unter Männern, die mit Männern Sex haben (MSM).

Alles Gute wünscht dir Dr. Gay

Auf drgay.ch findest du viele Infos und kannst eigene Fragen stellen. Hinter Dr. Gay stehen Mitarbeiter*innen der Aids-Hilfe Schweiz. Wir engagieren uns für die sexuelle Gesundheit von schwulen, bi & queeren Männern. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch

Folge Dr. Gay auf Social Media: Facebook, Insta und Tiktok.


Geschenke

Umfrage der Woche: Machst du Geschenke an Ostern?

Regenbogenflagge

Innenministerium erlaubt Regenbogenflagge vor Bundesgebäuden