in

Bettina Böttinger startet Podcast für die Vielfalt

«Mich haben schon immer Menschen interessiert, die sich nicht als ‘typisch männlich’ oder ‘typisch weiblich’ definieren», sagt die queere Moderatorin

bettina böttinger
Bettina Böttinger (Foto: WDR/ARD)

In ihrem neuen Podcast auf WDR2 redet die queere Moderatorin Bettina Böttinger einmal pro Woche mit Menschen, die einen frischen Blick auf unsere Gesellschaft werfen und spannende Geschichten aus ihrer Lebenswirklichkeit erzählen können – für alle, die Lust haben auf ein lebendiges und vielfältiges Miteinander.

In den ersten Folgen trifft sie u.a. auf die Stand-Up-Comedienne Tahnee, die trans Politikerin Tessa Ganserer und den Performer und schwulen Roma Gianni Jovanovic.

«Meine Mutter wollte es immerhin verstehen. Aber sie hat nie ein Wort darüber verloren», erzählt Bettina Böttinger über ihr Coming-out im Deutschland der 1970er-Jahre. Damals gab es keine queeren Vorbilder, das Thema war tabu.


«Ich bin selbst queer und kämpfe für die gesellschaftliche Akzeptanz verschiedener Lebensformen», sagt Bettina Böttinger. «Dabei habe ich mir oft die Frage gestellt: Inwieweit bestimmt unser Geschlecht unsere Identität und unseren Lebensweg? Ich freue mich darauf, mich mit meinen Gästen darüber auszutauschen.» Seit fast 30 Jahren spricht Bettina Böttinger im WDR Fernsehen mit Menschen über ihre Lebenswege – und dabei schon früh auch über solche, die keiner vermeintlichen Norm entsprechen. Im Podcast lädt sie ihre Gäste nun direkt zu sich nach Hause ein.

Queere Serie «All You Need» bekommt 2. Staffel

Valerie Weber, WDR-Programmdirektorin NRW, Wissen und Kultur: «Der neue Podcast ist ein wichtiger Beitrag zur gesellschaftlichen Vielfalt. Wir sind sehr froh, mit Bettina Böttinger eine der profiliertesten und beliebtesten deutschen Talkmasterinnen als Gastgeberin zu haben, der dieses neue Projekt eine echte Herzensangelegenheit ist.»

Die Gespräche finden in intimer Atmosphäre statt. Statt im Tonstudio treffen sich Bettina Böttinger und ihre Gäste bei einem Getränk auf ihrem Sofa – nah und nahbar. Der Titel ist ernst gemeint: «Wohnung 17» steht auf dem Klingelschild. Und es kann durchaus passieren, dass Fienchen, der Hausdackel, bei der Aufnahme mal dazwischen bellt.


«Mich haben schon immer Menschen interessiert, die sich nicht als ‚typisch männlich‘ oder ‚typisch weiblich‘ definieren», sagt Böttinger. In der entspannten Atmosphäre möchte sie keine klassischen Interviews führen, sondern sich mit den Gästen austauschen und dabei auch Einblicke in ihre persönlichen Erfahrungen geben.

«Böttinger. Wohnung 17» wird ab 14. April 2021 immer mittwochs von WDR 2 veröffentlicht. Die Folgen stehen dann in der ARD-Audiothek, auf allen gängigen Plattformen wie Spotify, Apple Podcasts u.a. und sind jederzeit in der WDR 2 App zum Download und Streaming abrufbar.


Promis unter Palmen

Sat.1 auf Distanz zu schwulenfeindlichem «Promi unter Palmen»

Philipp Tanzer

German Mr. Leather 2004 kandidiert für Anti-LGBTIQ-Partei