in ,

Back to the roots? Abba-Männer wollen ESC-Song schreiben

Sie haben schon eine Wunschsängerin

abba
Thomas Gottschalk in der Jubiläumsshow "Wetten, dass..?" mit Björn Ulvaeus (M) und Benny Andersson (r) von Abba (Foto: Daniel Karmann/dpa)

Nach dem grossen Erfolg des neuen Albums «Voyage» und einer geplanten Konzertreihe im kommenden Jahr wollen die Abba-Männer Björn Ulvaeus und Benny Andersson möglicherweise erneut beim Eurovision Song Contest antreten.

Wie u.a. die Daily Mail berichtet, wollen die zwei Schweden, die den Wettbewerb 1974 mit «Waterloo» gewannen, zusammen mit den Sängerinnen Agnetha Fältskog und Anni-Frid Lyngstad, nächstes Jahr einen Song für Grossbritannien beisteuern. Eine Wunschsängerin nannten sie auch schon: Dua Lipa.

Andersson erkärte in der Sendung «BBC Breakfast». Man brauche «beides, einen grossartigen Song und einen guten Act», um beim Eurovision Song Contest erfolgreich zu sein.

In Bezug auf den desaströsen Ausgang im Mai 2021, als der Brite James Newman für seinen Song «Embers» keinen einzigen Punkt erhielt, meinte der 74-jährige Songwriter und Produzent Andersson: «Wo ist das Risiko? Man kann nicht schlechter sein als der letzte Platz.» (Vorletzter wurde Jendrik Sigwart für Deutschland mit drei Punkten).


Das Management der 26-jährigen Sängerin, TaP music, wählt den kommenden britischen ESC-Performer aus, wie die BBC bereits bestätigte. Gesucht wird nach erfahrenen Live-Acts, die 2022 bei dem europäischen Live-Event antreten könnten. Stattfinden wird der ESC in Turin (MANNSCHAFT berichtete).

Die Abba-Stars Björn Ulvaeus und Benny Andersson waren am Samstag bei der Revival-Show von «Wetten, dass..?» im ZDF zu Gast. Als Wetteinsatz performten sie mit Helene Fischer den Abba-Hit «SOS». «Das gibt’s nur bei ‚Wetten, dass..?’», freute sich Gottschalk.

Lange bleiben konnten die Schweden nicht in der Sendung, sie mussten «zum Flieger».



Katar

Mehr Druck auf Katar: Menschenrechtsexperte bietet Nachhilfe an

Urlaub

Auf dem Meer der Sonne hinterher mit Spartacus Cruise