in

Umfrage: Plagen dich Erektionsstörungen?

Die Ursachen können vielfältig sein: Tinder, Pornos, aber auch schlechte Ernährung oder Stress

Erektionsstörungen
Leidest Du unter Erektionsstörungen? (Foto: AdobeStock)

War der Sex in den letzten drei Monaten bei jedem zweiten Anlauf frustrierend, liegen wahrscheinlich Erektionsstörungen vor. Gehörst du zu denen, die darunter leiden?

Lust- und Erektionsprobleme sind häufig und betreffen mindestens jeden zehnten Mann, wobei die Häufigkeit mit dem Alter zunimmt. «Neueren Untersuchungen zufolge beträgt der Anteil von Männern über 30 mit Erektionsstörungen zwischen 20 und 50 Prozent», so der Sexualtherapeut Stefan Leschner im vergangenen Jahr (MANNSCHAFT berichtete). Im Laufe ihres Lebens seien mindestens zwei Drittel aller Männer mit diesem Thema konfrontiert.

Dr. Gay – Mein Freund und ich sind beide aktiv. Was tun?

Leschner zufolge gibt es eine Faustregel: Sind in den letzten drei Monaten über 30 bis 50 Prozent der Geschlechtsverkehrsversuche frustrierend verlaufen, so liege wahrscheinlich eine Erektionsstörung vor. Auch unseren Dr. Gay erreichte dazu kürzlich eine Frage (MANNSCHAFT berichtete).

Werbung

Sind Tinder und Pornos schuld?
Nun ist ein neues Buch zum Thema Erektionsstörungen erschienen: «Mann 2020» von Markus Margreiter. Immer mehr junge Männer hätten Potenzprobleme, sagt der Urologe , der bis 2016 Leiter der Ambulanz für erektile Dysfunktion an der Universitätsklinik für Urologie in Wien war. Mittlerweile führt er ein Männer-Gesundheitszentrum. Die Ursache dafür sieht er bei Datingplattformen wie Tinder, Pornos, schlechter Ernährung, Stress, Existenzängsten und einem Verlust von Nähe.

Tinder führe zu einem veränderten Verständnis von Sexualität, so der Urologe gegenüber watson.ch – was sich sicher auf andere Dating Plattformen übertragen lässt. «Wir verlernen das normale Ansprechen einer Person in Alltagssituationen, die partnerschaftliche Kommunikation geht vergessen. Dies kann wiederum zu Stress im echten Leben führen», erklärt Margreiter.

Gleichzeitig wüssten Männer zu wenig über ihren Körper und könnten meist nicht einmal die Frage beantworten, was eine Prostata ist und ob auch Frauen eine haben. Mit seinem Buch will der Urologe Männern Ängste nehmen und Mut machen.

Werbung


Nun wollen wir von Euch wissen: Habt Ihr Probleme mit der Standfestigkeit?

Plagen dich Erektionsstörungen?

Frédéric Martel

«Sodom» – Frédéric Martel outet den Vatikan

Gewalt gegen Homosexuelle

Deutlich mehr trans- und homofeindliche Hasskriminalität