in

Kevin Hart: Rücktritt vom Rücktritt als Oscar-Moderator?

Von der offen lesbischen Moderatorin DeGeneres erhielt Hart Rückendeckung in deren Show

Kevin Hart
Foto: Screenshot

Kevin Hart hatte Anfang Dezember bekannt gegeben, von der Moderation der Oscars im Februar 2019 zurückzutreten. Grund waren schwulenfeindliche Äusserungen des Komikers. Nun bekommt die Sache eine überraschende neue Wendung.

Kevin Hart hatte Anfang Dezember auf die Moderation der Oscar-Verleihung verzichtet, aber möglicherweise bleibt es nicht dabei. Er denke über eine Rückkehr auf die Showbühne nach, sagte Hart in der Freitagsausgabe der US-Talkshow von Ellen DeGeneres. Es wäre für ihn die erste Moderation der Gala.

Kurz nach seiner Ernennung als Oscar-Gastgeber war der US-Comedian im Dezember ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Hintergrund waren schwulenfeindliche Tweets und Sprüche des Komikers aus den Jahren 2009 bis 2011. So hatte er u. a. in einem Tweet geschrieben: «Wenn mein Sohn mit dem Puppenhaus meiner Tochter spielen will, werde ich es über seinem Kopf zerschmettern und sagen: Hör damit auf, das ist schwul!»

Werbung


Hart gab daraufhin seinen Rückzug als Show-Moderator bekannt. Zugleich entschuldigte er sich bei der schwul-lesbischen LGBTIQ-Gemeinde für «unsensible Worte aus der Vergangenheit». Die offen lesbische Moderatorin gab Hart in ihrer Sendung nun Rückendeckung.

Nach einer Werbeunterbrechung in ihrer Show sagte sie sogar: «Wir melden uns zurück mit dem diesjährigen Oscar-Gastgeber, Kevin Hart!»

Sie und viele andere wollten ihn als Oscar-Moderator zurückhaben. Denn Hart habe sich mehrfach für seine schwulenfeindlichen Äusserungen aus der Vergangenheit entschuldigt, so DeGeneres. Sie selbst habe bei der Oscar-Akademie angerufen, um ein gutes Wort für Hart einzulegen. Die Veranstalter hätten positiv reagiert und ihr versichert, dass sie sich Hart weiterhin als Moderator wünschten. Ellen DeGeneres war selber im Jahr 2014 Gastgeberin der Gala.

Bei Twitter reagierte sie nach der Sendung auf Kritik an ihrer Kampagne für Hart: «Ich glaube an Vergebung und an zweite Chancen.»

Ellen deGeneres hilft schwulem Schüler, der von Eltern rausgeworfen wurde

Die Oscars werden in der Nacht zum 25. Februar in Los Angeles verliehen. Einen Ersatz für Hart hat die Academy bisher nicht benannt.

Familienministerin: «In Brasilien ziehen sich Jungs blau an, Mädchen rosa»

Gletscher statt Grindr – Abschalten in Island