in

«SOKO Stuttgart» ermittelt: Mord in der LGBTIQ-Szene

Die Folge bietet eine queere Szenepersönlichkeit auf

SOKO Stuttgart
Vielleicht weiss Frl. Wommy Wonder (r.), wer den Szenegastronom Samy Hofer erschlagen haben könnte? (Foto: ZDF/Markus Fenchel)

In «Bunte Liebe», einer neuen Folge der aktuellen 12. Staffel der «SOKO Stuttgart», ermitteln die TV-Kommissar*innen in einem Mordfall innerhalb der Stuttgarter LGBTIQ-Szene.

Der stadtbekannte Barbesitzer und «bunte Hund» der Stuttgarter LGBTIQ-Community, Samuel Hofer, wird ermordet. Hatte Hofer persönliche Feinde oder handelt es sich um ein homophobes Hassverbrechen? Davon ist jedenfalls ein Teil der Community überzeugt.

Die Ermittlungen rufen mehrere Verdächtige auf den Plan. Mit Anton Zapf, dem Vorpächter seiner Kneipe «Streusand», hat sich Hofer überworfen. Zapf musste aus finanziellen Gründen die Lokalität an das Opfer verkaufen und hat sich bereits wegen Sachbeschädigung an seiner ehemaligen Kneipe eine Anzeige eingehandelt. Ist der Streit mit Hofer dieses Mal eskaliert?


Samuels Schwester Helena ist am Boden zerstört. Ihr Bruder war ihr ein und alles, nachdem beide vor Jahren den Kontakt zu den Eltern abgebrochen hatten. War ihr Verhältnis wirklich so eng? Schliesslich führt ein DNA-Abgleich auf die Spur eines jungen Iraners. Khaled Simsek ist seit der Tat verschwunden – vielleicht weil er Samuel erschlagen hat?

«Charmed» engagiert den ersten trans Darsteller

Für die Folge «Bunte Liebe» konnte mit Frl. Wommy Wonder eine namhafte Stuttgarter Drag Queen für einen Cameo-Auftritt gewonnen werden. Seit 35 Jahren ist sie fester Bestandteil der Stuttgarter Travestieszene. Sie mimt in der SOKO-Folge 277 «Bunte Liebe» einen Stammgast einer Stuttgarter Gay-Kneipe, deren Besitzer ermordet wurde.

In der LGBTIQ-Community ist man sich sicher, dass es sich hier um ein Hassverbrechen handelt und so läuft Wommy mit ein paar gleichgesinnten Demonstrant*innen vor dem SOKO-Präsidium auf, um die Polizei auf die Feindseligkeit gegenüber der Regenbogen-Community aufmerksam zu machen. Sie fordern eine schnelle Aufklärung.


Die Krimiserie «SOKO Stuttgart» wird seit 2009 von der Bavaria Fiction in Stuttgart und Umgebung im Auftrag des ZDF gedreht. Bereits in der 1. Staffel gab es ein homosexuelles Mordopfer: Andreas Pfleiderer wird tot in einem Park aufgefunden, der sich als Cruising-Treffpunkt herausstellt. Zunächst gerät sein Freund Jason unter Verdacht, ihn aus Eifersucht getötet zu haben …

Die Folge läuft am Donnerstag, den 26. November 2020, um 18 Uhr im ZDF. Von Montag bis Samstag werden um 11:15 Uhr Episoden der 5. Staffel wiederholt.


Gewalt an Frauen

In der Pandemie: Frauen und LGBTIQ besser schützen!

Bundeswehr

«Dieses dunkle Kapitel Bundeswehrgeschichte» nicht schliessen!