in ,

Sängerin Emeli Sandé hat sich mit ihrer Partnerin Yoana verlobt

Die Schottin hatte im April ihr Coming-out

Emeli Sandé
Emeli Sandé und ihre Lebensgefährtin Yoana (Foto: instagram.com/emelisande)

Sängerin Emeli Sandé hat sich verlobt. Das teilte die Schottin auf Instagram mit.

«Ich habe ja gesagt», schrieb Emeli Sandé zu einem Post auf Instagram, der sie lächelnd im Auto sitzend zeigt – mit einem funkelnden Ring am Finger.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Emeli Sandé (@emelisande)

Die Sängerin hatte erst im April diesen Jahres ihr Coming-out. «Ich habe viele Jahre gebraucht, um die Kraft zu finden, ich selbst zu sein. Ich habe lange gekämpft, mich so zu akzeptieren, wie ich bin», schrieb die Sängerin bei Instagram und präsentierte erstmals ihre Freundin Yoana (MANNSCHAFT berichtete).

Bereits in den Jahren vor ihrem Outing hatte sie sich verstärkt für die Rechte der LGBTIQ-Community stark gemacht. 2018 rief sie beispielsweise zur Aufhebung von homophoben Gesetzen und zur Gleichbehandlung von LGBTIQ-Menschen auf (MANNSCHAFT berichtete). «Sie müssen diese Menschen als Menschen sehen. Ich hoffe, dies sendet eine Botschaft, dass wir alle gleich, alle Menschen sind», so die Sängerin damals.


Die 35-Jährige wurde in England geboren und wuchs in Schottland auf. Ihr Debüt «Our Version of Events» (2012) verkaufte sich mehr als 5,4 Millionen Mal, war das meistverkaufte Album im Vereinigten Königreich in den Jahren 2012 und 2013 und wurde im UK und Irland achtmal mit Platin ausgezeichnet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Yoana Karemova (@yoanakaremova)

Nach ihrem Coming-out veröffentlichte Sandé «Let’s Say For Instance», in dem sie sich musikalisch neu erfand, indem sie Pop, Disco, Klassik und R’n’B miteinander verband (MANNSCHAFT berichtete).

Auch Sandés Lebensgefährtin Yoana Karemovo äusserte sich auf Instagram: «Ich möchte sagen, dass wir für immer zusammen sind!! Ich bin so glücklich, dass du mit ja geantwortet hast. Danke an alle für ihre Liebe und Unterstützung.»




Botswana

Queers gegen Rassismus: Endspurt für «Black Voices»

JOYLAND

Luststreifen Filmfestival feiert Jubiläum mit queeren Kinohighlights