in

Dr. Gay – Risiko einer Geschlechtskrankheit bei Oralverkehr

Lieber Dr. Gay, ich habe eine Frage, die mir bisher niemand richtig beantworten konnte. Wenn ich oral befriedigt werde, ist die Gefahr auch da, sich mit einer Geschlechtskrankheiten anzustecken?
-Johann (18)

Hallo Johann, ja, diese Gefahr besteht. Sich blasen zu lassen ist zwar bezüglich HIV kein Risiko, aber andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) wie zum Beispiel Tripper, Syphilis, Hepatitis oder Chlamydien sind leichter übertragbar. STI sind in der Regel aber gut behandelbar, wenn sie frühzeitig erkannt werden. Das bedeutet für dich: gehe bei Symptomen wie Juckreiz, Brennen oder Ausfluss zum Arzt. Falls nicht schon geschehen, lass dich gegen Hepatitis A und B impfen. Wenn du ein aktives Sexleben mit wechselnden Partnern führst, lass dich regelmässig auf die gängigsten STI testen. Wie bei HIV ist auch hier das sogenannte „test & treat“ (testen & behandeln) eine gute Strategie, die Verbreitung zu minimieren. Im Falle eines positiven STI-Ergebnisses ist es zudem wichtig, dass du alle deine Sexpartner der letzten Zeit informierst (sofern dir diese bekannt sind), damit sie sich ebenfalls testen und behandeln lassen können. Detaillierte Testempfehlungen findest du hier (https://www.drgay.ch/de/deine-gesundheit/testempfehlung).

Alles Gute, Dr. Gay

Werbung


Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen oder anderem? Das fachkundige Team von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch

«Schubladen sind für Menschen unglaublich wichtig»

Die Anfänge des Coming-out-Day