in

Rafi Rachek und Sam Dylan ziehen ins «Sommerhaus der Stars»

Bei der RTL-Show «Sommerhaus der Stars» sind auch Sarah Kern und zwei «GNTM»-Models dabei

sommerhaus der stars
Wie land Rafi Rachek und Sam Dylan im Sommerhaus der Stars durchhalten werden? (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)

Eine Modedesignerin, gleich zwei «GNTM»-Kandidatinnen und ein Ex-«GZSZ»-Star treffen sich im RTL-«Sommerhaus der Stars». Ebenfalls mit dabei ist das On-Off-Pärchen Sam Dylan und Rafi Rachek.

Explosive Mischung für «Das Sommerhaus der Stars»: Modedesignerin Sarah Kern, Heidi Klums Ex-«Germany’s Next Topmodel»-Kandidatinnen Tessa Bergmeier und Theresia Fischer sowie Alessia Herren, Tochter des verstorbenen Ballermann-Sängers Willi Herren, gehören zum Promi-Aufgebot der RTL-Realityshow. Das Besondere der in die neunte Staffel gehenden Produktion: Die Promis bringen alle ihre Partner*innen  mit.

Darum geht es: Die Teilnehmende verbringen mehrere Wochen in enger Gemeinschaft miteinander, während sie rund um die Uhr von Kameras beobachtet werden. Der Alltag wird durch verschiedene Aufgaben, bekannt als «Challenges», unterbrochen, die von den Paaren bewältigt werden müssen. Während einiger dieser Spiele müssen die Teilnehmende ihren Partner*innen vorgegebene intime Fragen stellen, die richtig beantwortet werden müssen.

Am Ende jeder von der Regie bestimmten Folge stimmen die Paare darüber ab, welches von ihnen die Show verlassen muss. Das siegreiche Paar erhält den Titel «Das Promipaar des Jahres» und ein Preisgeld von 50’000 Euro.


Neben Kern, Bergmeier und Herren werden beim Start im Spätsommer auch Schauspieler Raúl Richter («GZSZ», «Notruf Hafenkante») mit Freundin Vanessa Schmitt und das in der Realityshow-Szene schon berüchtigte On-Off-Pärchen Sam Dylan und Rafi Rachek dabei sein. Letzterer outete sich 2019 in der heterosexuellen Kuppelsendung «Bachelor in Paradise» als schwul (MANNSCHAFT berichtete). Der gebürtige Syrer habe akzeptiert, dass er mit Frauen niemals glücklich werden könne und auf Männer stehe. Das Coming-out sei ein einschneidender Schritt, denn zuvor fehlten ihm der Mut und die Stärke für diese Offenheit, so Rachek: «In meiner Kultur wirst du dafür verachtet.»

Auch Sam Dylan ist kein Unbekannter. Seine Premiere im Reality-Business feierte er als Kandidat der ersten Staffel der schwulen Kuppelshow «Prince Charming». Für Schlagzeilen sorgten Rachek und Dylan, als sie 2022 mir einer Realityshow eine Leihmutter für ihr gemeinsames Kind finden wollten (MANNSCHAFT berichtete). Aus der Sendung wurde nichts und die Männer trennten sich zum zweiten Mal. Seit Januar 2024 sind Rachek und Dylan wieder zusammen. Ob ihre Beziehung jetzt stark genug ist für die anstehenden Challenges im Sommerhaus?

Besonders pikant ist die Teilnahme des Influencers Umut Tekin, der mit seiner neuen Freundin Emma Fernlund im Sommerhaus antritt. Das Paar hatte sich 2023 in der Show «Temptation Island VIP» kennengelernt. In der Sendung wollte Tekin eigentlich seine Beziehung mit «Bachelor»-Kandidatin Jana-Maria Herz festigen. Dann traf er auf Emma. Reichlich Erfahrung mit Pärchen-Shows bringt auch Gloria Glumac mit. Sie testete ihre Liebe schon in den Formaten «Temptation Island» und «Prominent getrennt», hat jetzt aber einen neuen Partner dabei.



Der Queer-Beauftragte Sven Lehmann hat geheiratet.


Überhaupt ist der «Sommerhaus»-Cast in Realityshows zuletzt besonders aufgefallen: Influencerin Tessa Bergmeier verursachte erst 2023 im «Dschungelcamp» wie einst bei «GNTM» einige Streitereien, Influencerin Theresia Fischer («Promi Big Brother», «Kampf der Realitystars») heiratete 2019 bei «GNTM» vor einem Millionenpublikum ihren damaligen Verlobten und machte Schlagzeilen, als sie sich ihre Beine um insgesamt 14 Zentimeter verlängern liess. Jetzt versucht sie mit ihrem neuen Freund Stefan Kleiser, «DAS Promipaar 2024» zu werden.

Die Dreharbeiten begannen mit dem Einzug der Promis am 13. Mai. Ein genauer Sendestart der neunten Staffel des «Sommerhaus der Stars» ist zurzeit noch nicht bekannt.

Mehr: Nach Skandal-ESC: «Ich will Malmö einfach vergessen» (MANNSCHAFT berichtete).


zwei mütter regenbogenfamilien

Reform für Regenbogenfamilien: Arbeiten sind «gut vorangekommen»

fussball fans

Fans sichern Fussballern Unterstützung bei Coming-out zu