in ,

Premiere bei Country Music Awards: Mann küsst Mann

TJ Osborne hatte sich im Februar geoutet

Country Music
Foto: ABC/CMA Awards

Der Country-Sänger TJ Osborne küsste seinen Freund Abi Ventura, nachdem er einen Country Music Award (CMA) gewonnen hatte: eine Premiere für die langjährige Preisverleihung.

TJ Osborne, die eine Hälfte der Brothers Osborne, hatte sich erst im Februar geoutet. Die beiden Country-Musiker wurden zum Gesangsduo des Jahres gekürt.

«Es war in vielerlei Hinsicht eine verrückte Achterbahnfahrt für uns, vor allem für mich», sagte Osborne dem Publikum, als er die Auszeichnung entgegennahm. «Und wenn ihr mich alle unterstützt, fühlt es sich wirklich so an, als ob heute Abend die Liebe gewinnt.»

Country-Star Luke Combs («Forever After All») ist bei der Verleihung der CMA-Countrypreise zum «Entertainer des Jahres» gekürt worden. Bei der Gala der Country Music Association setzte er sich am Mittwochabend (Ortszeit) in Nashville gegen die Kollegen Eric Church, Miranda Lambert, Chris Stapleton und Carrie Underwood durch.


Die meisten Trophäen der Country-Nacht aber gingen an Stapleton. Der 43-Jährige siegte in vier Kategorien, als bester Sänger, für das Album («Starting Over»), die Single und den Song des Jahres. Carly Pearce («29: Written in Stone») wurde zur besten Sängerin gekürt.

Bei der Show in der Country-Hochburg Nashville standen Stars wie Blake Shelton, Eric Church und Jennifer Hudson auf der Bühne. Auch Keith Urban trat auf, der mit seiner Frau Nicole Kidman gekommen war.

Die Preise wurden zum 55. Mal verliehen. Mehr als 7000 CMA-Mitglieder wählen die Gewinner*innen aus. (mit dpa)


Wie queer ist Dolly Parton? «Ich denke, wir sollten einander alle mit Respekt behandeln», findet die Country-Sängerin und US-Schwulenikone.


München

++ Keine Gay Games in München ++ Für LGBTIQ-Schutz im Grundgesetz ++

Richard Grenell

Trump entsendet Richard Grenell abermals als «Botschafter»