in ,

Nach Angriff auf trans Frauen: Polizei bittet um Mithilfe

Der Vorfall liegt fast ein Jahr zurück

Cologne Pride
09.07.2023, Cologne Pride (Bild: Roberto Pfeil/dpa)

Nach dem Angriff auf drei trans Frauen beim CSD Strassenfest 2023 fahndet die Polizei mit Bildern nach fünf tatverdächtigen Männern.

Es geschah in der Nacht zu Samstag, den 8. Juli 2023. Nach bisherigen Ermittlungen sollen die mutmasslichen Angreifer gegen 4.15 Uhr mit den drei Frauen (damals im Alter von 20, 20 und 25) in der Schaafenstrasse in Streit geraten sein und einer der 20-Jährigen unvermittelt eine Flasche Bier über den Kopf geschüttet haben. Die anderen beiden Frauen sollen der Männergruppe bis zum Hohenzollernring gefolgt sein, um sie zur Rede zu stellen.


Pride-Saison 2024: Alle CSD-Termine in Deutsch­land, Österreich und der Schweiz. Hier findest du den MANNSCHAFT-Kalender mit allen Daten


Beim Ansprechen sollen sie auf die Frauen eingetreten und eingeschlagen haben, bis diese sich in ein Taxi flüchten konnten. Die Männer flüchteten in unbekannte Richtung.


Dies sind Bilder der Verdächtigen. Weitere zeigt die Polizei hier.

Köln
Fotos der Verdächtigen: Polizei Köln

Hinweise zum Aufenthaltsort oder zur Identität der Männer nehmen die Ermittler vom Staatsschutz unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Während des Pride Monats ist die Regenbogenflagge überall zu sehen. Gilbert Baker hat sie geschaffen. Der Designer im Portrait (MANNSCHAFT+).



veronica fusaro

Bern Pride gibt Route und Acts bekannt: Veronica Fusaro tritt auf

Ist der WDR bereit für einen schwulen Intendanten?