in

Lana Del Rey singt «Stille Nacht» für obdachlose junge Queers

Im Rahmen der jährlichen «Talent Show» der Organisation The Ally Coalition

Lana Del Rey
Lana Del Rey (Foto: Screenshot/YouTube)

Mit ihrer Version des Weihnachtsklassikers «Stille Nacht» hat sich US-Sängerin Lana Del Rey (35) an einem Benefizkonzert für obdachlose Jugendliche aus der LGBTIQ-Community beteiligt. Über 250 000 Dollar kamen zusammen.

Die jährliche «Talent Show» der Organisation The Ally Coalition, bei der bekannte Musiker*innen  für den guten Zweck singen, wurde wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr als Livestream gezeigt. Für ihren Auftritt setzte sich Lana Del Rey vor den Weihnachtsbaum in ihrem Wohnzimmer.

 

Paramore-Frontfrau Hayley Williams (31) schaltete sich für ihr Cover von «Teardrop» (Massive Attack) in Bademantel und mit Handtuchturban dazu.

Zu der «Talent Show» hatte wie jedes Jahr der Musiker Jack Antonoff (36) eingeladen, einer der Gründer der «Ally Coalition». Der Sänger steuerte solo eine Version des Songs «This Is Me Trying» bei, den er mit und für Taylor Swift geschrieben und produziert hat. Später trat er dann noch zusammen mit seiner Indie-Band Bleachers auf.

«Die Pandemie hat alle hart getroffen», schrieb Antonoff auf Instagram, «aber die Gemeinschaften, die wir hier unterstützen, sind überproportional betroffen.» Mit dem Benefizkonzert hatte er nach eigenen Angaben schon vor der Ausstrahlung am Montag (Ortszeit) rund 250 000 Dollar sammeln können.

Werbung

Werbung


Homophobie Schweiz

Aus Schwulenhass tötete Vater fast sein Kind – 11 Jahre Haft!

Chris Heart

Mein Leben auf OnlyFans: Zwischen Online-Prostitution und Selbstverwirklichung