in

Justin Timberlake ermutigt LGBT-Jugendliche

In Inglewood im US-Bundesstaat Kalifornien wurden gestern Sonntag die «iHeart Radio Music Awards» verliehen – eine Veranstaltung des gleichnamigen Internetradios. Für seinen Song «Can’t Stop This Feeling» erhielt Justin Timberlake den Award für den Song des Jahres. Er zeigte sich positiv überrascht, konnte er sich doch gegen andere «grossartige Songs» durchsetzen, wie zum Beispiel, «One Dance» von Drake oder «Cheap Thrills» von Sia.

In seiner Dankesrede kam er explizit auf Jugendliche zu sprechen, die nicht der Norm entsprechen oder einer sexuellen oder ethnischen Minderheit angehören.

«Egal, welche Hautfarbe du hast, ob du schwul, lesbisch oder trans bist», sagte er und fuhr unter Bezugnahme auf sich selbst fort, «oder vielleicht nur ein verweichlichter Junge aus Tennesse, der gerne singt. Wer dich unfreundlich behandelt, tut es aus Angst, oder weil sie dazu erzogen worden sind, sich vor dir zu fürchten, weil du so wichtig bist.»


Timberlakes Worte lösten in der Menge einen grossen Applaus und viel Zustimmung aus. «Eine Veränderung bewirken diejenigen, die anders sind, also fuck them!» fuhr er fort.

Justins Dankesrede in voller Länge gibts hier:

YouTube video


Schreibe einen Kommentar

Avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SPD-Pläne zur Eheöffnung: bloß „Wahlkampfmanöver“

Lady Dianas Butler outet sich