in

Bereit für «Hirnorgasmen»? Willkommen in der Welt von ASMR!

Jetzt ist die richtige Zeit für die Wohlfühl-Videos

ASMR

ASMR ist Wellness aus dem Kopfhörer. Mittlerweile gibt es Millionen solcher Entspannungsvideos auf Youtube – darunter auch viele, die sich gezielt an ein queeres Publikum richten. Wir haben ein bisschen was für dich rausgesucht.

ASMR braucht etwas Überwindung. Menschen, die vor der Kamera ununterbrochen mit sanfter Stimme immer und immer wieder dieselben Wörter flüstern und dabei ihr Mikro bürsten. Oder mit ihrem Mund schmatzen. Oder mit ihren Fingern auf scheinbar beliebige Gegenstände klopfen. Da könnte man erst mal meinen, dass die Filmer*innen wohl nicht mehr alle Tassen im Schrank hätten. Wer sich jedoch Kopfhörer aufsetzt und sich auf dieses YouTube-Phänomen einlässt, wird vielleicht bald nie mehr ohne ASMR einschlafen wollen.

Youtube-Star hinter «Joey’s Jungle» outet sich als schwul

Wachsende Fangemeinde
ASMR versetzt sehr viele – wenn auch nicht alle – Menschen in einen schwierig zu beschreibenden Entspannungszustand. Manche verspüren sogar sogenannte «Tingles», die etwas reisserisch auch «Hirnorgasmen» genannt werden: ein äusserst angenehmes, langanhaltendes Kribbeln am Hinterkopf. Es hat nichts mit Gänsehaut zu tun und es hat nichts mit sexueller Erregung zu tun.


Doch was ist es dann? Auch wenn «Autonomous Sensory Meridian Response», wofür die Abkürzung «ASMR» steht, schrecklich wissenschaftlich klingt, so ist das Ganze noch kaum erforscht. Bekannt ist nur, dass dieses Gefühl offensichtlich durch Nähe und positive persönliche Zuwendung ausgelöst wird.

Fakt ist auch, dass sich im Netz Millionen von ASMR-Videos finden und die Fangemeinde täglich wächst. Viele berichten, dass ihnen die Videos therapiebegleitend bei Angstzuständen, Schlafstörungen, Panikattacken, Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen geholfen haben. Studien, die solche Aussagen verifizieren könnten, sind bisher Mangelware. Die meisten Wissenschafter*innen haben wohl etwas Hemmungen, sich ernsthaft mit diesem «merkwürdigen Internetphänomen» zu beschäftigen.

Leichte Form der Therapie
Welche «Trigger» – flüstern, schmatzen, klopfen, bürsten, rascheln und so weiter – am besten wirken, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Wichtig ist das Vertrauen zur Person, die das Video gemacht hat und sich «ASMRtist» nennt. Denn die richtig erfolgreichen Videos zeigen nicht einfach anonyme Menschen, die Gegenstände in die Kamera halten, sondern richtiggehende YouTube-Stars mit Millionen von Abonnent*innen.


Beliebt sind ASMR-Rollenspiele, in denen die ASMRtists etwa in die Rolle deiner Freundin oder deines Freundes schlüpfen und dir beistehen, wenn du gestresst bist oder nicht einschlafen kannst. Gerade während eines Lockdowns, wenn viele Leute mit Einsamkeitsgefühlen kämpfen, kann das quasi eine leichte Form der Therapie darstellen. Die meisten ASMRtists gestalten diese Videos genderneutral, um niemanden davon auszuschliessen.

Freund-Rollenspiele
So macht es etwa Dennis, der in seinen Videos dein Freund oder auch mal dein zwar leise flüsternder, aber deshalb nicht weniger intensiv flirtender Flugbegleiter spielt. Der 19-jährige US-Amerikaner ist mit fast einer Million Follower*innen ein regelrechter ASMR-Star. Sein erster grosser Erfolg war das Video «Jealous Boyfriend». Offenbar hat ein «eifersüchtiger Freund» für manche einen beruhigenden Effekt – die grossen Rätsel der ASMR-Welt…

Support fürs Coming-out
Die ASMR-Youtuberin Slight Sounds ist Teil der queeren Community und thematisiert dies auch in einem ihrer Videos. Darin wendet sie sich explizit an Menschen, die über ein Coming-out nachdenken, aber auch an solche, die aufgrund ihres Umfelds kein Coming-out wagen möchten. Mit positiven Affirmationen gibt sie diesen Zuschauer*innen Zuversicht, Selbstvertrauen und emotionalen Support. Wie man in den Kommentaren lesen kann, tut dies nicht nur vielen Menschen gut, sondern regt auch zum gemeinsamen Austausch an.

Geflüsterte Flaggenkunde
ASMR kann lehrreich sein! In diesem Video wird dir – natürlich sanft und flüsternd – die Bedeutung der Pride-Flagge erklärt. Du erfährst dabei nebst spannenden Infos zu den Farben und Variationen der Flagge hoffentlich auch ein paar «Tingles». Auf diesem Kanal findest du ausserdem ASMR-Videos speziell für trans Personen. (Noch mehr Infos zu Pride-Flaggen gibt es übrigens hier in unserer kleinen Fahnenkunde.)

Liebeserklärung eines Footballers
Obschon das ASMR-Gefühl nicht direkt mit sexueller Erregung zu tun hat: Dir wird auch Content in Form der einen oder anderen leicht erotische Fantasie offeriert. So etwa auf dem Kanal «Poptart», der auf schwule ASMR-Rollenspiele spezialisiert ist. Du bist hier beispielsweise ein High-School-Nerd und der von dir angehimmelte Footballer macht dir ein süsses Liebesgeständnis. Was du dann mit dieser spannenden Ausgangslage anfängst, bleibt deiner eigenen Fantasie überlassen…

Wer des Englischen nicht mächtig ist, findet sehr viele ASMR-Videos, in denen nicht gesprochen wird. Die Auswahl an deutschen Clips ist leider verhältnismässig klein. Einer der bekanntesten deutschen ASMRtists ist «Zeitgeist» mit zwei Millionen Abonnent*innen.


Let's dance

Von «Prince Charming» zu «Let’s dance»: Nicolas Puschmann tanzt mit Mann

Guido Maria Kretschmer

Guido Maria Kretschmer: Sein Mann frisierte ihn mit Hundeschneideset