in

«Ally McBeal»-Star Anne Heche bei Autounfall schwer verletzt

Die Ex-Partnerin von Ellen DeGeneres soll mit Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht worden sein

Anne Heche
Die Schauspielerin Anne Heche (Foto: Monika Skolimowska/dpa)

Die US-Schauspielerin Anne Heche (53, «Ally McBeal», «Sechs Tage, sieben Nächte») soll laut US-Medien bei einem Autounfall schwer verletzt worden sein.

Laut TMZ.com wurde sie mit Verbrennungen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall am Freitag in Los Angeles soll Heche in ein Wohnhaus gerast sein, dabei hätten das Gebäude und ihr Fahrzeug Feuer gefangen.

Die Los Angeles Times berichtete unter Berufung auf Behörden, dass die Schauspielerin als Besitzerin des Unfallautos gemeldet war. Das Management von Heche reagierte zunächst nicht auf eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Dramatische Szenen
Die Feuerwehr in Los Angeles (LAFD) bestätigte einen Unfall in dem Stadtteil Mar Vista mit schweren Brandschäden. In einem Video mit dramatischen Szenen von dem Unfallort sagte ein LAFD-Sprecher, dass 59 Feuerwehrleute im Einsatz waren, um den Brand zu löschen.


Das Fahrzeug sei mit hoher Geschwindigkeit in ein Haus gerast und erst nach knapp zehn Metern zum Stehen gekommen. Die Fahrerin wurde im kritischen Zustand gerettet und in ein Krankenhaus gebracht. Sie habe mit den Rettern sprechen können. Eine Person, die sich im hinteren Teil des Hauses befand, blieb demnach unverletzt.


Zum Ende ihrer erfolgreichen Talkshow hielt Ellen DeGeneres im Mai 2022 eine selbstbewusste LGBTIQ als Abschied von Fans (mehr).


Augenzeug*innenberichten zufolge soll Heche in dem Wohngebiet zunächst eine Garagenwand gerammt haben und mit hoher Geschwindigkeit davongefahren sein, bevor sie in das Wohnhaus raste, berichtete TMZ.com.


Vater starb an AIDS
Heche, Mutter von zwei Söhnen, machte sich mit Rollen in Filmen wie «Donnie Brasco», «Sechs Tage, sieben Nächte», «Wag the Dog» und «Volcano» einen Namen. (In MANNSCHAFT stellte Patrick Heidmann seine queeren Seriengeheimtipps vor.)

Fernsehzuschauer kennen sie aus Serien wie «Ally McBeal» und «Nip/Tuck». Ihre Ehe mit dem Kameramann Coley Laffoon wurde 2009 geschieden. Vor ihrer Heirat war Heche drei Jahre lang mit der Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres zusammen.

Heches Vater, Leiter eines christlichen Chores, starb 1983 an AIDS. Er führte ein vor der Familie geheimgehaltenes Doppelleben als Homosexueller. In ihrer Autobiografie «Call Me Crazy» schreibt Heche, in ihrer Kindheit von ihrem Vater sexuell missbraucht worden zu sein.

MANNSCHAFT berichtete über einen schwulen Sohn, der seinen homophoben Vater auf Grindr entdeckte.


Queere Eltern

MDR: «Queere Eltern – der lange Weg zum Kind»

coming-out comic

5 Comics über das etwas andere Coming-out bei den Eltern