in ,

Dr. Gay – Besteht bei Sperma im Auge ein HIV-Risiko?

Lieber Dr. Gay, mir ist vor kurzem versehentlich fremdes Sperma ins Auge gekommen. Kann ich mich so mit HIV anstecken?
-Alessandro (22)

Hallo Alessandro, leider gibt es kaum Daten zur Abschätzung des HIV-Risikos bei Sperma im Auge. Fest steht: die Augenschleimhaut kann HIV aufnehmen, die Bindehaut ist eine mögliche Eintrittspforte. Allerdings schützt das Augenlid und wischt infektiöse Flüssigkeiten in Bruchteilen einer Sekunde weg, die Tränenflüssigkeit sorgt zudem für eine Verdünnung und einen Spüleffekt. Somit ist die Kontaktzeit kurz. Es kann mal passieren, dass Sperma ins Auge geht. Du kannst dann das HIV-Risiko durch sofortiges Ausspülen des Auges mit Wasser weiter reduzieren. In der Regel wird das automatisch gemacht, weil das saure Prostatasekret des Spermas im Auge rasch Brennen und Schmerzen verursacht. Wenn du unsicher bist, mache einen HIV-Test. Dieser ist zum Beispiel beim Checkpoint möglich. Weitere Informationen zu den Checkpoints in der Schweiz findest du hier: http://mycheckpoint.ch/de/generic/

Alles Gute, Dr. Gay

Werbung

Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen oder anderem? Das fachkundige Team von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch

Mehrheitlich Hetero: junge Männer öffnen sich

Stiefkindadoption für Homosexuelle erlaubt