in

Zurich Pride: Nemo kommt!

ESC-Glamour auf der Landiwiese

Zurich Pride
Nemo jubelt nach dem Gewinn im Finale des ESC (Foto: Jens Büttner/dpa)

Am 14. und 15. Juni findet die Zurich Pride statt, mit Partys, Protesten und Paraden. Wie die Veranstalter*innen jetzt bekanntgaben, wird Nemo am 14. (Freitag) mit dem ESC-Siegerlied «The Code» auf der Hauptbühne beim Pride-Festival auftreten.

Die Landiwiese sei auch während des Auftritts kostenlos zugänglich, heisst es. Wer Nemo sehen will, sollte «ab 23 Uhr» vor Ort sein. Und weiter: «Natürlich bleibt Nemo nicht der einzige Act am Festivalwochenende. Alle Bühnen und Acts sind bald auf unserer Website zu finden.»


True Crime und queere Geschichte: Drei Shows zum Start in den Pridemonat


Die Demo findet dann am Samstag (15.6.) statt und führt durch die Innenstadt, das Motto lautet diesmal «Frei in jeder Beziehung – seit dreissig Jahren» (MANNSCHAFT berichtete). Start ist gegen 13 Uhr am Helvetiaplatz, von dort geht es über den Stauffacher zum Paradeplatz und dem General-Guisan-Quai entlang bis in die Nähe des neuen Festivalplatzes. Für Menschen mit Einschränkungen stehen Transportmöglichkeiten zur Verfügung.


Die Zurich Pride ist nach Angaben der Veranstalter*innen «der grösste queere Anlass der Schweiz». Er sei nur dank der vielen freiwilligen Helfer*innen umsetzbar. Diese werden auch dieses Jahr wieder gesucht.

Die abschliessende Zurich Pride Party finden dann am Samstag ab 23 Uhr bis 5 Uhr im Plaza und in der Roten Fabrik statt. Der Eintritt ist ab 18 Jahren und kostet 30 Franken für beide Clubs. Bis zum 30. Mai sind vergünstigte Early Bird-Tickets erhältlich.

Laut Grindr-Statistik war Henry Cavill für Nutzer*innen der Dating-App 2023 der «Hottest Man of the Year» (MANNSCHAFT berichtete).



vienna wien pride

Möglicher Terror zum Pridemonat: Die USA mahnen zur Vorsicht

trans rechte

Proteste in Peru gegen neues Trans-Gesetz