in

«Same Love» auf Platz 1 der australischen Charts

Vor vier Jahren brachten die US-Rapper und Sänger Macklemore und Ryan Lewis ihre Single «Same Love» auf den Markt. Nun kletterte der Song auf Platz 1 der australischen Charts. Macklemore will am Final der «National Rugby League» am 1. Oktober in Australien seinen Hit «Same Love» zum Besten geben. Die Sportveranstaltung ist einer der grössten Sportevents Australiens mit bis zu vier Millionen Zuschauern.

YouTube video

Eine gute Gelegenheit also für Macklemore, um seine Meinung bezüglich der aktuellen Abstimmung zur Eheöffnung mit einer Hymne auf die gleichgeschlechtliche Liebe zu äussern. Gegner der Eheöffnung aber kritisierten Macklemores Vorhaben und möchten die Performance an dem Event verhindern. So twitterte Premierminister Tony Abbott: «Footballfans sollten nicht einem politischen Rugbyspiel ausgesetzt sein. Sport ist Sport!».


Macklemore interessiert die Meinung der Gegner nicht. Er wolle seinen Song trotzdem spielen, komme was wolle. «Ich werde nach Australien gehen, um an dem Superbowl der Rugby League zu performen. Es ist sehr interessant, denn ich werde mit meinem Song ‹Same Love› auftreten und die versuchen gerade, die gleichgeschlechtliche Ehe zu legalisieren. Ich erhalte also sehr viele Tweets von wütenden, alten weissen Typen aus Australien. Ich denke sogar, dass es eine Petition gibt, um meinen Auftritt zu canceln. Ich werde dorthin fliegen, ich werde lieben», so Macklemore gegenüber der US-Radioshow «The Cruz Show».

Man könnte also davon ausgehen, dass Macklemores geplanter Auftritt mit «Same Love» und die damit verbundenen Spannungen der Auslöser für den ersten Platz in den Charts ist. Der Rapper meldete sich heute via Twitter: «Gestern hat jemand eine Petition in Australien gestartet, um mich davon abzuhalten, ‹Same Love› zu performen. Und heute ist der Song auf Platz 1 der iTunes-Charts. Liebe gewinnt!».



Gleiche Liebe
«Same Love» ist die vierte Single des aus Seattle stammenden Musikerdous Macklemore & Ryan Lewis. Der Song wurde während eines Volksentscheides im US-Bundesstaat Washington zur Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe aufgenommen. Die Rapper erklärten zudem, dass der Song als Reflexion zur Homophobie in Hip-Hop-Kreisen entstanden ist. Auf dem Cover der Single ist Macklemores homosexueller Onkel John Haggerty mit seinem Partner Sean zu sehen.

Macklemores Onkel John Haggerty mit seinem Partner Sean. (Bild: genius.com)

Das siebenminütige Musikvideo zeigt das Leben eines homosexuellen Mannes – dabei wird sowohl auf soziale Konflikte zwischen Gesellschaft und seiner Liebe zu Männern als auch auf das «alltägliche» Leben, wie zum Beispiel eine Hochzeit geblickt.

Wir sprachen für die aktuelle Oktober-Ausgabe der MANNSCHAFT (am 27. September 2017 erschienen) mit dem Selfmade-Millionär über seinen neusten Videoclip zu «Glorious», sein Privatleben und seinen Einsatz als Botschafter der Vereinten Nationen für die Rechte von Homosexuellen.



Schreibe einen Kommentar

Avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Phia – The Woman Who Counted The Stars

Nach Eheöffnung „bleiben jede Menge Aufgaben“