in ,

Holly Dolly Glitzer-Christmas – So queer klingt Weihnachten

Neue Musik zur Adventszeit

Weihnachtsalbum
Foto: Ross Anthony/Instagram

Dolly Parton, Ross Antony und viele mehr bringen dieses Jahr ihre Weihnachtsalben heraus. Die LGBTIQ-Stars und Verbündete singen eigene Songs und covern einige Klassiker.

Weihnachtsmusik gehört ebenso zur Adventszeit wie Christbäume, Kekse und kalte Wintertage. Am Morgen im Büro dudelt das Radio fröhlich «Last Christmas I gave you my heart…» vor sich hin. Nach der Arbeit beim Einkaufen geht es im Supermarkt gleich weiter: «…but the very next day you gave it away…». Zuhause angekommen ist der Ohrwurm bereits drinnen und es singt im Kopf «…this year to save me from tears I’ll give it to someone special.»

Damit du nicht die ganze Weihnachtszeit nur Wham hören musst, bringen die Stars dieses Jahr wieder einige neue Weihnachtsalben heraus. Darunter sind auch viele bekannte Stimmen aus der Community und LGBTIQ-Verbündete. Wir haben sechs Alben und zwei Songs für dich gesammelt und ergänzen die Liste laufend.

Werbung


#1 Meghan Trainor
Die amerikanische Popsängerin bringt mit «A very Trainor Christmas» ihr erstes Weihnachtsalbum heraus. Dafür hat die Musikerin, die selbst kurz vor Weihnachten ihren 27. Geburtstag feiert, gleich ihre Familie mit eingespannt. Ihr Vater, zwei Cousins und eine Cousine sind als featured artists mit dabei und ihre Brüder als Produzenten. Das Album enthält 18 Titel, von denen Meghan Trainor sieben selbst mitgeschrieben hat und ihre Interpretation von elf traditionellen Weihnachtsliedern. Erhältlich ist das Album seit dem 30. Oktober als CD und auf Streaming-Plattformen. Für Nostalgiker*innen kann sie sogar als Vinyl erworben werden. Trainor gehörte zu den Stars, die nach dem Anschlag von Orlando einen Tribute-Song aufnahmen (MANNSCHAFT berichtete).

#2 Cassandra Steen
«Der Weihnachtsgedanke» heisst das neue Album von Cassandra Steen. Die Pop- und R&B-Sängerin aus Deutschland hat selbst einige Weihnachtssongs geschrieben, dazu kombiniert sie traditionelle Lieder wie «Stille Nacht», das sowohl in deutsch, als auch in englisch auf dem Album ist. Für das Mitglied der Band Glashaus ist es das siebte Soloalbum. «Der Weihnachtsgedanke» ist seit dem 20. November als CD oder auf den Streaming-Seiten zu finden.

#3 Kim Wilde
Im November hat Kim Wilde ihren 60. Geburtstag gefeiert. Jetzt bringt die Britin eine Neuauflage ihres Weihnachtsalbums «Wilde Winter Songbook» heraus. Dabei handelt es sich um eine Deluxe Edition des gleichnamigen Albums von 2013. Neben Interpretationen von vier klassischen Weihnachtsliedern singt die Popsängerin auch sechs eigene Kompositionen und Covers von zwei Winterliedern. Die Deluxe Edition enthält eine zweite CD mit fünf eigenen Tracks und Akustik-Version von Last Christmas. Herausgekommen ist das Album am 13. November als CDs, auf Vinyl oder als Stream. Das MANNSCHAFT+-Interview über Ausserirdische und die Eh für alle mit Kim Wilde gibt es hier.

Werbung

#4 Carrie Underwood
Für etwas Abwechslung im hauptsächlich Pop-lastigen Weihnachtsalben-Reigen sorgt Carrie Underwood. Die amerikanische Country-Sängerin beschenkt uns dieses Jahr mit ihren Weihnachtsliedern und einigen Covers von Klassikern. «My Gift» enthält neben zwei selbstgeschrieben Songs neun Klassiker. Darunter «Hallelujah» als Duett mit John Legend und Little Drummer Boy mit ihrem Sohn Isaiah. Seit September ist das Album in allen drei Versionen (CD, Vinyl und Stream) erhältlich.

Mit MANNSCHAFT überwintern – Die neue Ausgabe ist da!

#5 Ross Antony
Der gebürtige Brite kombiniert für die Fortsetzung seines Weihnachtsalbums ebenfalls eigene Lieder mit Klassikern. «Lass es glitzern – Weihnachten mit Ross» enthält 13 Titel, darunter Duette mit Ute Freudenberg und seinem Ehemann, dem Opernsänger Paul Reeves. Für seine Fans hat der Schlagersänger eine ganze Box zusammengestellt, die seit dem 6. November erhältlich ist.

#6 Dolly Parton
Das vielleicht Beste zum Schluss: Auch von Dolly Parton gibt es neue Weihnachtslieder. Für «A Holly Dolly Christmas» hat  die Country-Ikone gleich einige Stars um sich gesammelt. Mit dem kanadischen Weihnachtsliederklassiker in Person Michael Bublé, ihrer Patentochter Miley Cyrus und deren Vater Billy Ray, dem Komiker Jimmy Fallon, dem Musiker Willie Nelson und ihrem Bruder Randy setzt Parton auf Spass und Familie. Das Album erschien Anfang Oktober mit 12 Liedern und ist auch in mehreren Bonuseditionen mit zusätzlichen Songs erhältlich.

Bonus-Tracks
Aus Deutschland kommen zwei weitere Künstler*innen, die zu Weihnachten Songs und Musikvideos herausgebracht haben. So hat MKSM den Song «Back Home» herausgebracht. Im Video erzählt er zusammen mit dem schwulen YouTuber Tommy Toalingling die Geschichte vom Heimkehren zur Familie als LGBTIQ. Seit dem 28. November ist der Track erhältlich, am Tag darauf feierte das dazugehörige Musikvideo Premiere. Passend dazu Tommy Toalingling ein Video gemacht, in dem er über «Outing an Weihnachten» spricht.

Dragqueen Cassy Carrington hat gleich ein ganzen Projekt für Weihnachten gemacht und covert den Song «Have yourself a Merry Little Christmas». In ihrem ersten Video, das am ersten Dezember herauskam, und dem zweiten Teil am 15. Dezember blickt sie gemeinsam mit Herr Cosler und dem Gitarristen Thomas Heinke auf das vergangene Jahr zurück.

Schwulenikone

So wird József Szájer als «Ungarns neue Schwulenikone» gefeiert

hetze gegen lgbtiq

Spanische Ex-Militärs hetzen in Chats gegen LGBTIQ