in ,

Gimmick aus Ungarn: Trinkhalm mit flüchtendem Politiker

Ein Upcycling-Shop hat sich vom ungarischen Klettermax József Szájer inspirieren lassen

Jozsef Szájer
Jozsef Szájer am Strohhalm (Foto: https://upszajandek.hu)

Gut zwei Wochen ist es her, dass der ungarische Europaabgeordnete József Szájer, ein homophober Hardliner, bei einer schwulen Orgie in Brüssel erwischt wurde. Jetzt machen findige Unternehmer aus dem Skandal ein Geschäft.

Nachbarn hatten Lärm gehört und die Brüsseler Polizei gerufen: József Szájer wurde bei der Flucht gefasst und festgenommen: Er hatte versucht, über die Regenrinne aus der im ersten Stock gelegenen Wohnung zu entkommen. In seinem Rucksack stellte die Polizei Drogen sicher.

Wer sind die Queeros 2020? Das Voting läuft

Dieser Sexskandal inspirierte findige Unternehmer: Nun rutscht Szájer einen Strohhalm herunter: Der Politiker, der nackt aufgegriffen worden sein soll, trägt hier allerdings Socken in Regenbogenfarben. (Ein Wandgemälde in Rom machte den Politiker schon zur Schwulenikone – MANNSCHAFT berichtete).

Das Unternehmen Upszajandek bietet diverse Upcycling-Produkte an – also Müll bzw. Gegenstände, die zur Entsorgung bestimmt sind und hier wiederbelebt werden. In dem Shop kostet der Strohhalm mit József Szájer 900 Forint, etwa 2,50 Euro.

Werbung

Werbung


weihnachten schwules paar

Umfrage der Woche: Wie verbingst du die Festtage?

KUNTERGRAU

Schwule Webserie «Kuntergrau» gewinnt Engagementpreis NRW