in

Für jede und jeden den passenden Ken

Nachdem letztes Jahr die Kult-Blondine «Barbie» einen Imagewandel mit neuen Körperformen, Augen- sowie Hautfarben und Frisuren durchlebt hat, sollte dies nun auch beim männlichen Gegenstück erfolgen.

Ken

Mattel, der zweitgrösste Spielzeughersteller der USA, brachte diesen Juni fünfzehn neue Ken-Puppen auf den Markt. Den Plastik-Schönling gibt es nun in drei verschiedenen Körperformen zu kaufen – schmal, klassisch und kräftig. Da gibt es den sogenannten «Zöpfchen-Ken», den «Hipster-Bun-Ken» oder den «Nerd-Ken». Sie alle glänzen mit neuer Kleidung, Haut- und Augenfarbe sowie neuen Frisuren und Accessoires.

Werbung


«Es war noch nie wichtiger, verschiedene Typen von Ken zu lancieren als heute», erklärten die Macher der Plastik-Puppe. Einen Hinweis darauf, dass es in Zukunft auch eine nichtbinäre Version geben könnte, gibt es bis heute nicht.

Kurzfilmtipp: «Semicolon»

Zwetschgen-Wähe