in

Dr. Gay – Mein Penis wird nicht steif

Fragen? Sorgen? Das Expertenteam von «Dr. Gay» ist für dich da

penis nicht steif
Bild: iStockphoto

Lieber Dr. Gay, ich bin mit meinen besten Freund seit fast vier Jahren befreundet. Seit sechs Wochen sind wir nun ein Paar. Vor einigen Tagen war ich wieder bei ihm und wir sind intim geworden. Mein Penis wurde aber nicht steif. Das ist mir bei ihm schon mal passiert. Woran kann es liegen? Fabian (27)

Hallo Fabian, dass dein Penis nicht steif wird, kann viele Ursachen haben. Oft ist psychischer Stress für Erektionsprobleme verantwortlich. In deinem Fall könnte es daran liegen, dass du vielleicht nervös bist. Schliesslich handelt es sich bei deinem Partner um einen guten Freund, mit dem du bereits seit vier Jahren gut kennst. Das könnte dich unbewusst unter Druck setzen.

Versuche, dich zu entspannen und die Sache als Spiel zu sehen. Etwas Gelassenheit kann helfen. Ebenso kann es helfen, mit dem Partner darüber zu reden. Keinen Ständer zu kriegen ist keine Schande, das kann jedem mal passieren. Zudem ist Sex kein Leistungssport und Menschen funktionieren nicht auf Knopfdruck. Die Einstellung «super wenn es geht, und wenn nicht, dann klappt es vielleicht das nächste Mal» kann helfen.

Ein Hilfsmittel zur Förderung der Standfestigkeit könnte auch ein sogenannter Cockring sein. Cockringe bestehen aus Kunststoff, Leder oder Metall. Es gibt sie in allen möglichen Variationen. Meist werden sie um Schwanz und Hoden zugleich getragen und verhindern, dass das Blut aus dem Schwanz zurückfliesst. Am besten verwendest du einen Cockring mit Verschluss. Dieser kann im «Notfall» trotz Erektion entfernt werden. Bedenke aber, dass ein zu langer Blutstau die Gefässe schädigen kann.mehr dazu in meiner Antwort an Leser Julian.


Ein weiteres Hilfsmittel könnte eine sogenannte Schwanzpumpe sein. Dabei wird dem Benutzer mit dem Prinzip von Unterdruck zu einer Erektion verholfen. Ansonsten gibt es Spielzeuge wie zum Beispiel Masturbatoren, etwal in Form eines sogenannten Fleshlights. Cockringe, Schwanzpumpen, Masturbatoren und Ähnliches findest du in Sexshops oder im Internethandel.

Wie du vermutlich weisst, kann die Standfestigkeit auch mit chemischen Mitteln unterstützt werden. Solche Potenzmittel sind allerdings verschreibungspflichtig und nicht immer risikofrei. Die Kombination mit Poppers kann zum Beispiel fatal sein. Solltest du letzteres in Betracht ziehen, rede mit deinem Arzt oder deiner Ärztin. Sie kennt deine Krankengeschichte und kann dir die Medikamente falls nötig und sicher verschreiben.

Alles Gute wünscht dir Dr. Gay



Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen oder anderem? Das Expertenteam von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch



Boy George

Das Leben von Boy George wird verfilmt – aber wer übernimmt die Hauptrolle?

London erhält erstes HIV- und AIDS-Memorial