in ,

Natascha und Fabiola wollen heiraten: «Wo ist das Problem?»

Das Schweizer Paar fordert: endlich die gleichen Rechte wie Heteros.

Fabiola und Natascha wollen heiraten
Fabiola und Natascha (Bild links: Unsplash)

Natascha und Fabiola wollen heiraten. Da die Schweiz die gleichgeschlechtliche Ehe nicht zulässt, können sie sich zum jetzigen Zeitpunkt nur als Partnerinnen eintragen lassen. Während sie ihr Fest planen, schauen sie mit wachsender Enttäuschung nach Bern, wo die Parlamentarier*innen seit vielen Jahren über die Eheöffnung diskutieren (MANNSCHAFT berichtete). Sie fragen sich: «Wo genau ist das Problem?»

Die Szenerie könnte nicht romantischer sein: Fabiola und Natascha verbrachten ihre diesjährigen Sommerferien auf Ibiza, wo sie schon mehrmals zuvor Urlaub gemacht hatten. Das Paar fuhr mit einem Mini Cooper Cabrio den Stränden der Baleareninsel entlang und machte Halt beim Platja des Port de Sant Miguel. Dort führte Fabiola Natascha ans Wasser. Sie hatte bereits alles im Vorfeld geplant. Sie sagte Natascha, dass sie ihre Zukunft mit ihr verbringen möchte und ging vor ihr auf die Knie. Dann nahm sie den Verlobungsring hervor.

Liebe zeigen

Zeig uns ein bisschen Liebe!

Jetzt alle Artikel auf MANNSCHAFT.com lesen: Für diesen Artikel benötigst du ein Digital-Abo, zu finden in unserem Abo-Shop.

Hast du bereits ein Abo? Hier geht's lang zum Log-in.

Abonnent*innen der Print-Ausgabe können ihr Digital-Abo kostenlos freischalten: Deine Mailadresse ist hinterlegt, du bekommst mit Neues Passwort anfordern dein Passwort. Melde dich bitte bei kontakt (at) mannschaft.com falls deine Mailadresse nicht hinterlegt ist.
LGBTIQ Rumänien

LGBTIQ-Diskriminierung in Rumänien jetzt beim Europarat

Südtiroler Kultur meets Feng Shui auf 1354 m über Meer