in ,

Dr. Gay – Sind Lippen- und Genitalherpes das gleiche Virus?

Fragen? Sorgen? Das Expertenteam von «Dr. Gay» ist für dich da

Herpes
Symbolbild: AdobeStock

Lieber Dr. Gay, ich leide circa ein- bis zweimal pro Jahr an Lippenherpes. Gestern Abend hatte ich Oralsex mit einem Bekannten, mit dem ich öfter Sex habe. Danach ist mir aufgefallen, dass er eine kleine Fieberblase an der Oberlippe hat. War das ein Risiko? Sind Lippenherpes und Genitalherpes das gleiche Virus? Und kann man Genitalherpes im Blut nachweisen? – Adrian (22)

Hallo Adrian, Herpes ist eine Infektion, die durch zwei eng verwandte Herpesviren, HSV-1 und HSV-2, verursacht wird. Mit Typ 1 (Lippenherpes) infiziert man sich meist im Kindesalter. Über 80% der Erwachsenen tragen das Virus noch in sich. Hingegen wird Typ 2 (Genitalherpes) sexuell übertragen und kommt bei etwa 20% der Erwachsenen vor. Medikamente können die Vermehrung des Virus spezifisch hemmen. Es bleibt aber ein Leben lang im Körper und bricht vor allem bei Stress, Sonneneinstrahlung, Schlafmangel usw. aus.

Meist sind die Symptome durch gruppierte Bläschen an den typischen Stellen erkennbar, so dass die Diagnose aufgrund der klinischen Merkmale gestellt wird (Blickdiagnose). Wenn nötig können auch mikroskopische Untersuchungen des Bläscheninhalts Klarheit geben. Eine Antikörperbestimmung im Blut ist möglich, spielt aber eher bei speziellen medizinischen Fragen eine Rolle.

Leser Thomas wollte von mir wissen, ob er sich beim Blasen und Rimmen einen Tripper holen kann. Meine Antwort an ihn liest du hier.


Alles Gute wünscht dir Dr. Gay

Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen, HIV-Risiko oder anderem? Das Expertenteam von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch



20 – Gemütlicher DVD-Abend

Hape Kerkeling hat geheiratet