in

Das Weisse Haus lässt luxemburgischen Ehegatten weg

Das Foto sorgte für Entzücken: Der Ehemann des luxemburgischen Premierministers Xavier Bettel gesellte sich zur Königin Mathilde von Belgien und den First Ladys für ein offizielles Foto im Rahmen des Staatsdinners im Schloss Laeken in Belgien.

Bildagenturen wie Getty Images stellten das Porträt ihren Kunden zur Verfügung, zusammen mit einer offiziellen Bildunterschrift mit sämtlichen Namen der Abgebildeten.

Werbung


Das Weisse Haus postete das Bild auf seiner Facebook-Seite und zählte die verschiedenen Persönlichkeiten auf – allerdings ohne Destenay. Ein unglücklicher Zufall oder pure Absicht der konservativen Trump-Regierung?

Das Auslassen von Destenay fiel auf. «Es ist wundervoll, einen First Husband zu sehen. Schade, dass das Weisse House zu ignorant oder zu kleinlich ist, ihn zu erwähnen», schrieb Facebook-Userin Jennifer Battle in den Kommentaren. «Denkt ihr, dass Homosexuelle einfach verschwinden, wenn ihr nicht über sie spricht? Schämt euch», schrieb Sue Dickinson.

Der LGBT-Blog GayWrites.org machte einen Screenshot. «Das Foto ist seit über sieben Stunden auf Facebook. Dutzende von Menschen haben kommentiert und fordern eine Korrektur.»

Werbung

Wenige Stunden später wurde die Bildunterschrift schliesslich mit Destenays Namen ergänzt.


Erneut homophobe Gewalt in Berlin

Isländische Airline wirbt mit schwulem Paar