in

«Als sie sich küssten, brachte mich das durcheinander»

Ein Comicband über lesbische Liebe

comic lesbisch
(Comics: Diane Obomsawin, Edition Moderne)

Junge lesbische Frauen sprechen in kurzen humorvollen Episoden über ihr Begehren, ihr Verliebtsein und ihre ersten sexuellen Erfahrungen.

Wann realisierten Frauen, dass sie Frauen liebten? Für jede Geschichte übers Lesbisch-sein zeichnete Diane Obomsawin einen Comic. Entstanden ist ein unterhaltsamer Band authentischer Lebenserfahrungen – teils witzig und schräg, teils traurig und nachdenklich stimmend. Eine Kostprobe gibt’s weiter unten.

Die 61-Jährige lebt und arbeitet als Trickfilmerin und Comicautorin in Montreal, Kanada. Für ihre Trickfilme wurde sie mehrfach ausgezeichnet, ihre Bücher erscheinen auf Englisch beim renommierten Verlag Drawn & Quarterly. Der Comicband «Ich begehre Frauen» ist auf Deutsch im Verlag Edition Moderne erhältlich. (Auch interessant: «Im Stillen laut» ist ein dokumentarisches Porträt zweier Frauen aus der ehemaligen DDR, die alles in Frage stell(t)en.)

 

Werbung

Werbung


Olaf Latzel

Wegen Volksverhetzung – Prozess gegen Olaf Latzel beginnt

Gewalt gegen Homosexuelle

Gewalt gegen LGBTIQ: «Das Schweigen ermutigt die Täter*innen»