in

Äusserlich verschieden, innerlich gleich: Biggs und Tiny

Der Comic «Big Tiny Life» erscheint wöchentlich in englischer Sprache

big tiny life
(Alle Bilder: Chad Lindsay)

«Big Tiny Life» dreht sich um ein schwules Paar, seine zwei Hunde und ihr Leben in ihrem «Tiny House». Neue Episoden erscheinen wöchentlich.

Chad Lindsay hat sich, seinen Partner und die gemeinsamen Hunde im Comic «Big Tiny Life» verewigt. Die vier wohnen in den USA in einem sogenannten Tiny House – ein Haus, das aufgrund seiner kleinen Grösse billig zu bauen und im Unterhalt ist sowie einen minimalistischen Lebensstil voraussetzt.

Die über 150 Episoden in englischer Sprache drehen sich um das Beziehungsleben der beiden Männer, die im Comic die Pseudonyme Biggs und Tiny haben. Biggs ist gross und dunkel, Tiny klein und hell. Innerlich sind die beiden jedoch gleich verschmust und verliebt.

Der Humor der Comics ist oft süss und unschuldig, doch Lindsay kann auch ernste und nachdenklichere Töne anschlagen. So zum Beispiel die Episode «Crass», wo er den unterschwelligen Rassismus thematisiert, den er als hellhäutiger Mann mit einem dunkelhäutigen Partner erlebt hat (siehe Comic unten).

«Big Tiny Life» ist auf mehreren Kanälen vertreten, darunter auf Facebook und Instagram. Wer Crad Lindsay unterstützen möchte, kann dies auf Patreon tun. Im Gegenzug verspricht er ein paar Goodies. Mehr über sich und seinen Partner schreibt Chad Lindsay auf seiner Website.

Über den schwulen Beziehungsalltag geht es auch in der Comic-Reihe «Husband & Husband».

schwuler comic

big tiny life

schwuler comic

big tiny life

Werbung

Werbung


eloy de jong

«Ich hätte so gerne eine gute Beziehung zu meinem Papa gehabt»

Klage gegen Eheöffnung

Über 70.000 Trauungen seit Eheöffnung in Deutschland