in ,

Nach homophoben Fangesängen: Panama spielt im leeren Stadion

Dazu verhängte die FIFA eine Geldstrafe

panama
Foto: Twitter/Fepafut

Panamas Fussball-Nationalmannschaft muss im nächsten WM-Qualifikationsheimspiel auf die Unterstützung durch die Fans verzichten.

Wie der Verband des mittelamerikanischen Landes am Freitag (Ortszeit) mitteilte, habe der Fußball-Weltverband FIFA ein Spiel ohne Zuschauer*innen angeordnet sowie eine Geldstrafe von 50 000 Schweizer Franken (46 700 Euro) verhängt.

Grund dafür seien homophobe Gesänge der Fans bei den Heimspielen im September gegen Costa Rica und Mexiko. Panamas Verband hat nach eigenen Angaben Berufung gegen die Strafe eingelegt und verurteilte in seiner Mitteilung jegliche Form von Diskriminierung.

Das nächste Heimspiel in der WM-Qualifikation findet am 16. November gegen El Salvador statt, derzeit ist Panama Vierter in der Achter-Staffel für Nord- und Mittelamerika sowie die Karibik.


Auch Mexiko hat es schon einmal erwischt: Hier wurde die Mannschaft für schwulenfeindliche Rufe ihrer Fans im WM-Vorrundenspiel gegen Deutschland bestraft, genauer gegen Torwart Manuel Neuer (MANNSCHAFT berichtete).


melissa etheridge

«Wir sind alle unterschiedlich und können niemals gleich sein»

Pete Buttigieg

US-Minister Peter Buttigieg ist stolz auf Elternzeit