in

Zwei Männer aus Gruppe heraus attackiert – wohl aus Schwulenhass

Die Münchner Polizei sucht Zeugen

Schwulenhass
Foto: Pixabay

Am Dienstagabend vergangener Woche wurden zwei Münchner geschlagen und getreten. Sie wurden von mindestens fünf Männern wohl aus Schwulenhass angegriffen.

Die beiden Männer (20 und 22 Jahre alt) waren laut Polizeibericht am 2. Juni gegen 23:00 Uhr in der Tierparkstrasse in Harlaching unterwegs. Dort trafen sie auf eine Gruppe von fünf bis zehn Männern.

Fussballstar Neymar wegen Homophobie angeklagt

Nach den Angaben der beiden Männer wurden sie aus dieser Gruppe heraus beleidigt. Ausserdem schlugen und traten die Täter wahllos auf die beiden jungen Männer ein, die glücklicherweise nur leicht verletzt wurden. Abschliessend erstatteten sie auf der Polizeiinspektion 15 (Sendling) eine Anzeige.


Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Gegenstand dieser Ermittlungen sei auch ein mögliches LGBT-feindliches Motiv, heisst es.

Homofeindliche Schmierereien im Bayern-Wahlkampf

Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben: etwa 18 Jahre alt, ca. 174 cm gross, drei-Tage-Bart, südländisches Aussehen; schwarze Joggingjacke, weisses Muskelshirt, schwarze Jogginghose.

Die Polizei sucht Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Präsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


Vergangenen November forderte ein Angriff aus Schwulenhass in München forderte am Samstag drei Leichtverletzte. Im U-Bahnhof Karlsplatz wurden sie aus einer siebenköpfigen Gruppe heraus beschimpft, dann geschlagen und getreten (MANNSCHAFT berichtete).

Nach vorläufigen Zahlen aus dem Polizeipräsidium wurden 2019 insgesamt mindestens 15 Delikte «gegen die sexuelle Orientierung» registriert, im Jahr 2018 hatte die Polizei nur sechs derartige Attacken verzeichnet (MANNSCHAFT berichtete).


Andrzej Duda

Andrzej Duda will Polens Präsident nur für Heteros bleiben

ehe für alle

Der Nationalrat beschliesst eine volle Ehe für alle!